Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Presse > Pressemitteilungen > 2017 > 63 Empfehlungen in der Focus-Ärzteliste: UKSH-Ärzte zählen zu den Top-Medizinern Deutschlands

63 Empfehlungen in der Focus-Ärzteliste: UKSH-Ärzte zählen zu den Top-Medizinern Deutschlands

29.06.2017

Das Nachrichtenmagazin Focus hat seine Rangliste „Deutschlands Top-Ärzte 2017“ veröffentlicht. Im dritten Jahr in Folge verbesserte das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) sein Ergebnis: Inzwischen werden 54 Ärzte des UKSH als Top-Mediziner empfohlen und gehören damit laut Focus zu den führenden Ärzten Deutschlands. Am Campus Lübeck wurden für 25 Ärzte Empfehlungen in 32 Fachdisziplinen ausgesprochen, am Campus Kiel sind es 29 Ärzte in 31 Fachrichtungen. Laut Focus arbeiten am UKSH mehr Top-Mediziner als in allen anderen Krankenhäusern in Schleswig-Holstein zusammengenommen. Damit bietet das UKSH seinen Patienten eine überproportional hohe Anzahl ausgewiesener Koryphäen in unterschiedlichsten Fachrichtungen.

Jährlich benennt das Nachrichtenmagazin Focus die bundesweit besten Ärzte in unterschiedlichen medizinischen Fachdisziplinen. Die Zeitschrift will mit ihren Ärztelisten Patienten die Suche nach geeigneten Spezialisten erleichtern. Sie erfasst das Leistungsspektrum der Ärzte und recherchiert bundesweit besonders empfohlene Mediziner. Zudem bietet das Magazin eine Übersicht über führende Spezialisten für individuelle Erkrankungen. Für die Erstellung der Liste werden laut Focus bundesweit Ärzte und Patienten danach befragt, von wem sie sich selbst behandeln lassen würden. Außerdem gingen auch die Anzahl der Fachpublikationen und die Auswertung von seriösen Internet-Foren sowie Befragungen von Selbsthilfegruppen und Patientenverbänden in die Bewertung ein, so der Focus.

Aus der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Campus Kiel, schafften es fünf Ärzte auf die Bestenliste, Oberärztin Prof. Dr. Regina Fölster-Holst wird für gleich zwei Fachrichtungen (Allergologie und Neurodermitis) empfohlen. Auch die Medizinische Klinik I am Campus Lübeck ist mit fünf Ärzten in der Liste vertreten. Acht Empfehlungen in fünf verschiedenen Kategorien werden für das Zentrum für Integrative Psychiatrie (ZIP) am Campus Lübeck ausgesprochen, darunter für Klinikdirektor Prof. Dr. Fritz Hohagen in drei Fachgebieten (Angststörungen; Depressionen & bipolare Störungen; Zwangsstörungen) und für den Leitenden Oberarzt Prof. Dr. Ulrich Schweiger in den Bereichen Angststörungen, Depressionen & bipolare Störungen und Essstörungen. Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Campus Lübeck kann sechs Empfehlungen verbuchen, darunter Prof. Dr. Matthias Kopp für die vier Fachgebiete Allergologie, Asthma, Neurodermitis sowie Unverträglichkeiten & Allergien. Zu den Empfohlenen zählen zudem drei Ärzte aus der Klinik für Innere Medizin I am Campus Kiel und drei Ärzte aus der Klinik für Neurologie, Campus Kiel. Ebenso ist die Klinik für Strahlentherapie campusübergreifend mit drei Ärzten in der Empfehlungsliste vertreten.

Die gesamte Liste aller vom Focus empfohlenen Ärzte am UKSH steht hier zum Download zur Verfügung.


Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, Haus 31, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708