Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Presse > Pressemitteilungen > 2018 > Fotowettbewerb für Schüler: Ein Leben retten? Das kann jeder von Euch!

Fotowettbewerb für Schüler: Ein Leben retten? Das kann jeder von Euch!

28.02.2018

Das Institut für Rettungs- und Notfallmedizin (IRuN) des UKSH und die Landesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe Schleswig-Holstein veranstalten im Rahmen der Kampagne „Schüler retten Leben“ einen Fotowettbewerb. Gesucht wird das beste Foto, das Schülerinnen und Schüler als engagierte Lebensretter zeigt. Demonstriert werden soll, wie einfach es sein kann, ein Leben zu retten, erklärt Saskia Greiner, Ausbilderin im IRuN: „Dazu könnten die Teilnehmer zum Beispiel eine Szenario darstellen, das zeigt, wie das Gelernte aus dem Schüler-retten-Leben-Kursus an der Schule umgesetzt wird, oder wie die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Schüler-retten-Leben-Ausbildung oder des Schulsanitätsdienstes trainieren.“ Die Fotos sollen bis spätestens 15. März 2018 per E-Mail an info.schuelerrettenleben.kiel@uksh.de geschickt werden.

Unter allen teilnehmenden Schulen werden folgende Gewinne für den Schulsanitätsdienst verlost:

1.Preis: ein vollausgestatteter Notfallrucksack
2.Preis: eine Firenox Alpha Taschenlampe
3.Preis: eine Materialtasche für Zusatzausstattung

Wichtig: Für alle Schüler und Schülerinnen, die auf den Wettbewerbsfotos abgebildet sind, benötigen die Organisatoren eine Einverständniserklärung der Eltern, damit die Bilder auf der Internetseite des IRuN veröffentlicht werden können. Die Preise werden von der Firma X-CEN-TEK GmbH und Life is simple GmbH zur Verfügung gestellt.

Bei Fragen steht Saskia Greiner per E-Mail zur Verfügung: info.schuelerrettenleben.kiel@uksh.de

Für Rückfragen steht zur Verfügung:

Bild von Saskia Greiner
Saskia Greiner
Notfallsanitäterin und BLS-Ausbilderin, BLS und ENM Ausbilder
Telefon Kiel: 0431 500-31589

 

 
Bilder zum Thema:
Bild 1
Das Institut für Rettungs- und Notfallmedizin (IRuN) des UKSH und die Landesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe Schleswig-Holstein suchen das beste Foto, das Schülerinnen und Schüler als engagierte Lebensretter zeigt.
Bild in Originalgröße hier

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, Haus 31, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708