Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Ihr Weg zum Wunschkind > Der Zeitbedarf

Der Zeitbedarf

Die Behandlung erfolgt flexibel und so diskret wie möglich

Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass viele Paare, die mit einer Kinderwunschbehandlung beginnen, voll im Berufsleben stehen und sich wünschen, ihre Praxisbesuche möglichst diskret in den Alltag integrieren zu können. Daher gehen wir flexibel und individuell auf Ihre Bedürfnisse ein.

Wenn Sie das Universitäre Kinderwunschzentrum Kiel besuchen, können Sie sich im Allgemeinen darauf verlassen, nur kurz warten zu müssen. Wir bemühen uns um eine optimale Koordination der Termine und bieten Frühultraschalle bereits ab 7.00 Uhr morgens an. An zwei Tagen in der Woche bieten wir späte Gespräche bis 19.00 Uhr, einmal im Monat auch eine Samstagssprechstunde an. (Unsere Sprechzeiten)

Vor einem Behandlungsbeginn finden zwei bis drei vorbereitende Gespräche in entspannter Atmosphäre, meist nachmittags oder abends, im Universitären Kinderwunschzentrum statt.

Meist ist es möglich, alle diagnostischen Schritte vor einer Kinderwunschbehandlung innerhalb von zwei bis vier Wochen abzuschließen.

Eine anschließende Behandlung richtet sich immer an Ihrem natürlichen Zyklus aus und ist vom Beginn bis zum Schwangerschaftstest mit vier bis fünf Terminen, meist innerhalb eines Monats, abgeschlossen.

In der Behandlungsphase werden alle Schritte auf Ihrem persönlichen Behandlungspass, den wir speziell für das Universitäre Kinderwunschzentrum Kiel entworfen haben, vermerkt, so dass Sie jederzeit eine einfache Übersicht über Ihren persönlichen Therapieablauf haben. Untersuchungen während einer Behandlung (z. B. Ultraschall oder Blutentnahme) finden sowohl morgens als auch abends statt. Wenn Hormonmessungen nötig sind, bevorzugen wir die Messung am Vormittag, weil wir die Ergebnisse noch am gleichen Tag erhalten und so zeitnah reagieren können.