Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Presse > Pressemitteilungen > 2006 > Neue Informationsveranstaltung der Klinik für Orthopädie - Campus Kiel

Neue Informationsveranstaltung der Klinik für Orthopädie - Campus Kiel

Kategorie(n): 2006,
16.01.2006

Künstliches Hüftgelenk - warum und wie?  
Neue Informationsveranstaltung der Klinik für Orthopädie - Campus Kiel

Nach einer überwältigenden Resonanz zum ersten Vortrag der insgesamt 4-teiligen Reihe über Gelenkschmerzen findet am Dienstag, den 17.01.2006 ab 17.00 Uhr in der Eingangshalle der Klinik für Orthopädie, ein weiterer Informationsvortrag über das künstliche Hüftgelenk statt.

Herr Dr. Frieder Traulsen wird zur Frage, wann die Implantation eines künstlichen Hüftgelenkes sinnvoll ist, ebenso Stellung nehmen wie zur Operationstechnik. Insbesondere werden neue gewebeschonende Zugangswege mit kleineren Hautschnitten (sogenannte minimal-invasive Operationstechniken) erläutert. Auch moderne, individuelle Nachbehandlungskonzepte werden dem Zuhörer vorgestellt. Im Anschluss an den Vortrag haben die Zuhörer wieder die Möglichkeit, bei einem Imbiss das Thema mit dem Referenten zu vertiefen.

Weitere Informationen sind erhältlich im Internet www.uni-kiel.de/orthop/ oder telefonisch unter 0431/597-2443.


Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, Haus 31, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 597-5544, Fax: 0431 597-4218
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-5544, Fax: 0451 500-2161

Empfänger

E-Mail an

Absender

 
Name
E-Mail
Betreff
Kommentar