Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Presse > Pressemitteilungen > 2012 > Innovative Versorgungsverträge schaffen: UKSH-Planspiel zeigt neue Wege auf

Innovative Versorgungsverträge schaffen: UKSH-Planspiel zeigt neue Wege auf

Kategorie(n): 2012,
24.09.2012

Zusammen mit Krankenkassen und den lokalen Hochschulen veranstaltet das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) für Studenten und Young Professionals bereits zum zweiten Mal „Das Verhandlungsplanspiel“, in dem aktiv und praxisnah mitzuerleben ist, wie Budgetverhandlungen zwischen Krankenkassen und Krankenhäusern geführt werden. Das Planspiel simuliert in diesem Jahr die Verhandlung innovativer Versorgungsverträge im Bereich der Telemedizin. Die Bewerbungsfrist der Veranstaltung am 9. November 2012 endet am 8. Oktober. Bewerben können sich Studenten und Nachwuchskräfte mit bis zu vier Jahren Berufserfahrung.

Während der Simulation am Verhandlungstag konkurrieren zehn Teams miteinander um das beste Konzept und gestalten die simulierten Budgetverhandlungen - ein Format, das in dieser Form in Deutschland einzigartig ist. Ein besonderer Aspekt ist dieses Jahr der Schwerpunkt „innovative Versorgungsverträge“, in dem besonders die Kreativität der Teams gefragt ist, neue Lösungswege für scheinbar gegensätzliche Interessen bei der optimalen Versorgung von Patienten aufzuzeigen.

„Die Veranstalter möchten neben einer praxisorientierten Vermittlung an Studenten und Berufsanfänger vor allen Dingen auch zeigen, dass die manchmal für Externe kontrovers anmutenden Verhandlungen in praxi Gespräche auf Augenhöhe zwischen Partnern sind, die als Ziel die beste Ressourcenverteilung zum größten Patientenwohl haben“, sagt Dr. Christian Elsner, geschäftsführender Direktor am Campus Lübeck. Mithilfe des Planspiels könnten Studenten und Nachwuchskräfte ihre Fähigkeiten in einem praxisnahen Event unter Beweis stellen und gleichzeitig die Veranstalter- und Partnerunternehmen kennenlernen.

Der diesjährige Schwerpunkt „innovative Behandlungsverträge aus dem Bereich Telemedizin“ greift darüber hinaus ein sehr aktuelles Thema auf. „Wir sind gespannt, auf welche kreativen, neuen Lösungswege die Teams in ihren Verhandlungsgesprächen kommen und freuen uns auf die Diskussion mit den Teilnehmern“, sagt Corinna Wriedt, Klinikmanagerin am Campus Lübeck, die als Coach eines der Verhandlungsteams begleiten wird. Zudem biete die Veranstaltung den beteiligten Unternehmen die Möglichkeit, jahrzehntelange Verhandlungserfahrungen und Abläufe aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten.

Neben dem UKSH beteiligen sich die Fachhochschule Flensburg, die Universität zu Lübeck, die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und die Fachhochschule Lübeck sowie die AOK Nordwest, die Barmer GEK, die DAK Gesundheit und die Techniker Krankenkasse an dem Projekt. Informationen und Hinweise zur Teilnahme gibt es unter www.dasplanspiel.de

Für Rückfragen steht zur Verfügung:
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campuszentrum Lübeck,
Sekretariat: Nicole Haider, Tel.: 0451 500-6635, E-Mail: nicole.haider@uksh.de


Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, Haus 31, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 597-5544, Fax: 0431 597-4218
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-5544, Fax: 0451 500-2161

Empfänger

E-Mail an

Absender

 
Name
E-Mail
Betreff
Kommentar