Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Presse > Pressemitteilungen > 2012 > Sommercamp für Kinder mit Typ I Diabetes

Sommercamp für Kinder mit Typ I Diabetes

Kategorie(n): 2012,
03.07.2012

Mobile Diabetesschulung des UKSH und Förderverein MDSH bieten Ferienlager am Brahmsee an

30 Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren, die an Diabetes Typ 1 erkrankt sind, treffen sich vom 14. bis 20. Juli zu einem Sommercamp am Brahmsee. Die Freizeit wird organisiert von der Mobilen Diabetesschulung Schleswig-Holstein (MDSH) und deren Förderverein. Sie ist direkt auf die Bedürfnisse der erkrankten Kinder zugeschnitten. Sie müssen sechsmal am Tag Insulin spritzen und werden dabei während des Camps von einem erfahrenen Diabetesteam unterstützt. Auch einige Jugendliche, die selbst an Diabetes erkrankt sind, werden den Kindern hilfreich zur Seite stehen. Viele sportliche Herausforderungen, die den Blutzucker beeinflussen, erfordern einiges an Rechenarbeit, um das Insulin richtig zu dosieren.

Die Kinder können sich auf viele spannende Programmpunkte während des Camps freuen. Dazu gehören z.B. eine Kanu-Tour, ein Klettertag, Schwimmen, eine Nachtwanderung u.v.m. Der Indianistik-Experte Gerd Brandt wird Geschichten am Lagerfeuer erzählen und ein echtes Groß-Tipi aufbauen. Natur erleben, sich selbst erleben und vielleicht neue Wege für die Auseinandersetzung mit der Krankheit entdecken - auch das wird am Brahmsee möglich sein. Übernachten werden die Teilnehmer des Camps in Blockhütten, für viele sicher ebenfalls eine neue Erfahrung.

Die Sparkassenstiftung zu Lübeck, der Lions Club Glückstadt und die Firma Novo Nordisk und Ypsomed stellten für das Camp finanzielle Mittel zur Verfügung. Umgesetzt werden kann das Projekt nur durch den engagierten, ehrenamtlichen Einsatz des Organisationsteams und der vielen Helfer.

Der Typ I Diabetes ist die häufigste Stoffwechselerkrankung im Kindesalter. Sie entsteht wenn die insulinbildenden B-Zellen der Bauchspeicheldrüse durch das eigene Immunsystem des Körpers zerstört werden. Die Ursache dafür ist bis heute nicht abschließend geklärt. In Schleswig-Holstein leben etwa 800 Kinder und Jugendliche mit Diabetes. Jedes Jahr erkranken hier 100 bis 120 Kinder neu an Typ I Diabetes. Die Zahl der Erkrankungen nimmt zu, immer häufiger erkranken bereits Klein- oder Vorschulkinder.

Die Mobile Diabetesschulung Schleswig-Holstein (MDSH) des UKSH unter der Leitung von Dr. Simone von Sengbusch ist eine bundesweit einmalige Einrichtung. Sie leistet seit 1999 wichtige Arbeit und hat die bis dahin unbefriedigende Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes in Schleswig-Holstein nachhaltig verbessert.

Heute finden diabeteskranke Kinder und ihre Eltern hier nahezu perfekte Bedingungen vor. Die größte diabetologische Fachambulanz für Kinder in Schleswig-Holstein befindet sich im UKSH, Campus Lübeck. Auch am Campus Kiel und in weiteren Städten des Landes sind Fachambulanzen für Kinder entstanden. Überall wird nach modernen und einheitlichen Standards gearbeitet. In jeder Kinderklinik gibt es inzwischen mindestens eine Diabetesberaterin.

Für Pressevertreter besteht die Möglichkeit, das Camp am 19. Juli um 14 Uhr nach Voranmeldung zu besuchen und auf Wunsch auch an einer Tipi-Runde teilzunehmen. Ihre Ansprechpartnerin vor Ort wird Dr. Simone von Sengbusch sein.

Für Rückfragen stehen zur Verfügung:
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Dr. Simone von Sengbusch, Tel.: 0451 500-4467 oder 500-2567, Mobil: 0160 90 90 91 53, simone.sengbusch@uksh.de
www.kinderhormonzentrum-luebeck.uk-sh.de, www.mobile-diabetesschulung.de


Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, Haus 31, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 597-5544, Fax: 0431 597-4218
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-5544, Fax: 0451 500-2161

Empfänger

E-Mail an

Absender

 
Name
E-Mail
Betreff
Kommentar