Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Presse > Pressemitteilungen > 2017 > Diabetes-Forschungspreis 2017 für Kieler Diabetologen

Diabetes-Forschungspreis 2017 für Kieler Diabetologen

30.05.2017

Professor Matthias Laudes, Medizinische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), Mitglied im Exzellenzcluster „Entzündungsforschung“ und Oberarzt an der Kieler Klinik für Innere Medizin I, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), wurde mit dem Ferdinand-Bertram-Preis 2017 ausgezeichnet. Den mit 20.000 Euro dotierten Wissenschaftspreis der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) erhielt Laudes für seine Arbeiten über den Zusammenhang von Stoffwechsel und Entzündung. Die Auszeichnung wurde ihm beim diesjährigen Diabetes Kongress der DDG, am Donnerstag, 26. Mai, in Hamburg überreicht.

„Chronische Entzündungsvorgänge spielen eine wesentliche Rolle in der Entwicklung von modernen Zivilisationskrankheiten wie Typ 2 Diabetes und Atherosklerose“, sagt Laudes. Im Exzellenzcluster „Inflammation at Interfaces“ entwickelt er deshalb innovative Strategien, um mit anti-entzündlichen Maßnahmen Stoffwechselerkrankungen vorzubeugen. Der Ferdinand-Bertram-Preis ist der älteste und renommierteste Wissenschaftspreis der Deutschen Diabetes Gesellschaft. In seiner 54-jährigen Geschichte wird mit Laudes zum ersten Mal ein klinischer Diabetologe der CAU und des Kieler UKSH gewürdigt.

Der 44-jährige Internist wurde 2011 an die CAU berufen. Seitdem leitet er auch den Bereich Klinische Ernährungs- und Stoffwechselmedizin an der Klinik für Innere Medizin I am UKSH. Als Anerkennung für seine Forschungsleistungen wurde ihm im vergangenen Jahr bereits einer von acht „Schleswig-Holstein-Excellence-Chairs“ verliehen. Mit diesen speziellen Professuren, jeweils ausgestattet mit rund einer Million Euro über einen Zeitraum von sechs Jahren, fördern die Universitäten Kiel und Lübeck exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Bereich der Entzündungsforschung.

Pressetext: Dr. Ann-Kathrin Wenke, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Presse, Kommunikation und Marketing

Für Rückfragen steht zur Verfügung:
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Klinik für Innere Medizin I, Prof. Matthias Laudes
Tel.: 0431/500-22217, E-Mail: matthias.laudes@uksh.de

 
Bilder zum Thema:
Bild 1
Der Kieler Diabetologe Professor Matthias Laudes ist Preisträger des Ferdinand-Bertram-Preises 2017.
Bild in Originalgröße hier

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, Haus 31, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708