Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen

Eine Psychiatrische Institutsambulanz (PIA) bietet Behandlung für Menschen mit psychischen Erkrankungen an, die ein umfangreiches, multiprofessionell aufgestelltes, ambulantes Therapieangebot benötigen und durch niedergelassene Fachärzte und Psychotherapeuten nicht ausreichend versorgt werden können.

Dies trifft insbesondere dann zu, wenn die psychische Erkrankung chronisch und sehr ausgeprägt ist, eine Person unter mehreren psychischen Erkrankungen leidet und das alltägliche Leben stark beeinträchtigt ist. Hierzu gehören auch Menschen in akuten Krisensituationen, die zeitnaher und intensiver Hilfe bedürfen. Häufig können durch eine intensive ambulante Behandlung, an der mehrere Berufsgruppen beteiligt sind, Klinikaufenthalte vermieden oder verkürzt und so die soziale (Re-) Integration der Kranken erreicht und aufrecht erhalten werden. Ziel ist es, die Patienten soweit zu stabilisieren, dass die psychiatrische/ psychotherapeutische Grundversorgung wieder vom MVZ der ZIP gGmbH oder von anderen ambulanten Anbietern (z.B. niedergelassenen Nervenärzten oder Psychotherapeuten) übernommen werden kann.

Die Indikation zur Behandlung in unserer PIA wird in akuten Fällen in der Notfallsprechstunde des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ), ansonsten in unserer Psychotherapiesprechstunde oder während eines stationären oder tagesklinischen Aufenthaltes gestellt.

Das Ambulanzzentrum ist mit seinen Leistungen nicht an ein Versorgungsgebiet gebunden.

Für gesetzlich Krankenversicherte ist eine ärztliche Überweisung erforderlich. Es werden auch privat versicherte Patienten und Selbstzahler behandelt.

Patienten, die bereits im niedergelassenen Bereich psychiatrisch oder psychotherapeutisch behandelt werden, können in der PIA nur dann behandelt werden, wenn die Behandlung im niedergelassenen Bereich in diesem Zeitraum ruht.

Für Zwecke der Forschung und Lehre können Patienten auf Überweisung durch einen niedergelassenen Arzt oder durch Überweisung des MVZ der ZIP gGmbH in der Hochschulambulanz mitbehandelt werden.

 

Behandlungsvertrag