Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Forschung + Lehre > Campus Kiel > Rheumatologie (Kiel)

Forschung - Rheumatologie - Kiel

Therapiestudien
Die Arbeitsgruppe verfügt über Studienerfahrung inbesondere bei rheumatoider Arthritis, Spondylitis ankylosans und sytemischem Lupus erythematodes. Aktuell kann Patienten mit rheumatoider Arthritis eine Teilnahme an multizentrischen Studien mit neuen Medikamenten angeboten werden, darunter mit neuen TNF--Inhibitoren  oder Substanzen, die über eine Blockade von Interleukin-6,  Inhibierung der lymphozytären Kostimulation oder Inaktivierung von B-Zellen wirken.

Für Patienten mit systemischem Lupus erythematodes stehen ebenfalls Angebote  für Studien mit verschiedenen immunmodulierenden Substanzen zur Verfügung.

Für Patienten mit Arteritis temporalis und Polymyalgia rheumatica besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an Studien zur Verbesserung der bildgebenden Diagnostik mittels Magnetresonanztomographie (MRT).

Lupus-Forschung
Die Arbeitsgruppe verfügt über mehr als 20-jährige Erfahrung in der Betreuung von Patienten mit systemischem Lupus erythematodes (7). Sie hat die international größte Lupus-Therapiestudie (über 140 Patienten) zum Stellenwert von Cyclophosphamid und Plasmapheresen selbst organisiert (6) und war an der Beschreibung anderer Therapieformen aktiv beteiligt (8).  Im Rahmen der Grundlagenforschung standen und stehen Mechanismen der frühen Induktion von Autoimmunität bei SLE im Vordergrund (1,2,3, 9-11). Weitere Projekte in Zusammenarbeit mit den experimentell tätigen Arbeitsgruppe des Exzellenzclusters sind in Arbeit.


Literatur:


(1) Reduced expression of C1q-mRNA in monocytes from patients with systemic lupus erythematosus.
Moosig F, Damm F, Knorr-Spahr A, Ritgen M, Zeuner RA, Kneba M, Ernst M, Schröder JO.
Clin Exp Immunol. 2006 Dec; 146(3):409-16.

(2) C1qRP (CD93) expression on peripheral blood monocytes in patients with systemic lupus erythematosus. Moosig F, Fähndrich E, Knorr-Spahr A, Böttcher S, Ritgen M, Zeuner RA, Kneba M, Ernst M, Schröder JO.  Rheumatol. Int. 2006 Oct;26(12):1109-12
 
(3) Telomerase activity in B and T lymphocytes of patiens with systemic lupus erythematosus.
Klapper W, Moosig F, Sotnikova A, Qian W, Schröder JO, Parwaresch R.  Ann Rheum Dis. 2004 Dec;63(12):1681-3.

(4) Small vessel vasculitis and relapsing panniculitis in tumour necrosis factor receptor associated periodic syndrome (TRAPS). Lamprecht P, Moosig F, Adam-Klages S, Mrowietz U, Csernok E, Kirrstetter M, Ahmadi-Simab K, Schröder JO, Gross WL.   Ann Rheum Dis 2004 63(11); 1518-20

(5) Correlation between 18-fluorodeoxyglucose accumulation in large vessels and serological markers of inflammation in polymyalgia rheumatica: a quantitative PET study. Moosig F, Czech N, Mehl C, Henze E, Zeuner RA, Kneba M, Schröder JO.  Ann Rheum Dis. 2004 Jul; 63(7): 870-3.

(6) Randomized controlled trial of pulse/synchronization cyclophosphamide/apheresis for proliferative lupus nephritis. Wallace DJ, Goldfinger D, Pepkowitz SH, Fichman M, Metzger AL, Schröder JO, Euler HH.   J Clin Apher. 1998;13(4):163-6.

(7) Recognition and management of systemic lupus erythematosus.
Schroeder JO, Euler HH.   Drugs. 1997 Sep; 54(3):422-34. Review

(8) High dose intravenous immunoglobulins in systemic lupus erythematosus: clinical and serological results of a pilot study. Schroeder JO, Zeuner RA, Euler HH, Löffler H.  J Rheumatol. 1996 Jan;23(1):71-5.

(9) Differential signaling by CpG DNA in DCs and B cells: not just TLR9.
Verthelyi D, Zeuner RA.  Trends Immunol. 2003 Oct;24(10):519-22. Review.

(10) Influence of stimulatory and suppressive DNA motifs on host susceptibility to inflammatory arthritis. Zeuner RA, Verthelyi D, Gursel M, Eshii KJ, Klinman DM.  Arthritis Rheum. 2003 Jun; 48(6):1701-7

(11) Reduction of CpG-induced arthritis by suppressive oligodeoxynucleotides.
Zeuner RA, Ishii KJ, Lizak MJ, Gursel I, Yamada H, Klinman DM, Verthelyi D.  Arthritis Rheum. 2002 Aug;46(8):2219-24