Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Aktuelles > Aktuelle Meldungen > Archiv > Archiv 2015 > 2. Benefiz-Cup - Danke

2. Benefiz-Cup - Danke

22.09.2015

2. Benefiz-Cup - UKSH setzt Segel gegen Krebs

    UKSH Freunde und Förderverein 7.020 Euro für die Sport- und Bewegungstherapie

 

Sonntag, 20. September 2015 - Der 2. Benefiz-Cup „UKSH setzt Segel gegen Krebs“ war erneut ein großer Erfolg an Land und auf dem Wasser. 18 Teams, mehr als 30 Partner und zahlreiche Besucher erzielen eine Spendensumme von 7.020 Euro für die Sport- und Bewegungstherapie am UKSH, Krebszentrum Nord. Im siebten Rennen der besten sechs Teams ersegelte sich das Institut für Pathologie mit deutlichem Vorsprung den Sieg zum 2. Benefiz-Cup und freute sich über den Wanderpokal.

 

Startschuss zum 2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs" - v.l. Pit Horst, Gerwin Stöcken und Prof. Dr. Christoph Röcken - (c) segel-bilder.de

 Danke - 7,020 Euro sind beim 2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs" für die Sport- und Bewegungstherapie am Krebszentrum Nord zusammengekommen.   2. Benefiz-Cup - UKSH setzt Segel gegen Krebs: 7,020 Euro für die Sport- und Bewegungstherapie am UKSH - segel-bilder.de   2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs"

 

DANKE!

Wir danken allen Teilnehmern, Partnern, Ausstellern und Besuchern für Ihre Unterstützung. 7.020 Euro sind beim 2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs" für die Sport- und Bewegungstherapie am Krebszentrum Nord zusammengekommen. Wir freuen uns sehr.

Dank der mehr als 30 Partner - insbesondere der HELIOS Kliniken Schönhagen und der Kieler Stadthaus GmbH & Co. KG - fließen die Spenden zu 100 Prozent in das Spendenprojekt.

 

2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs" - (c) segel-bilder.de

 


 

Ihre wertvolle Unterstützung als Mitglied

Mit an Bord! Wir  wünschen uns, dass unsere Gemeinschaft für die gute Sache weiter so positiv wächst! Seien Sie, falls Sie es noch nicht sind, als Mitglied in  unserem UKSH Freunde- und Förderverein herzlich willkommen!

Hat Ihnen der 2. Benefiz-Cup gut gefallen, dann fördern Sie bitte die täglichen Aktivitäten für die Universitätsmedizin des UKSH Freunde- und Fördervereins, so wie bereits unsere mehr als 155 Mitglieder. Bereits ab 20 €/Jahr für Privatpersonen, für Unternehmen und Organisationen ab 500 €/Jahr unterstützen Sie diese wertvolle Arbeit. Den Mitgliedsantrag einfach ausfüllen und uns per Fax vorab unter 0431-597 5252 oder per Email an gutestun@uksh.de zukommen lassen. 

Wer schon alles dabei ist, erfahren Sie hier:
www.uksh.de/gutestun/Verein/Mitglieder.html

 


 

Impressionen und Ergebnisse

Das Team des Instituts für Pathologie am UKSH gewinnt den 2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs" -  (c) segel-bilder.de

 

1. FOTOS

2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs"

Pressefotos 

 © Fotos von www.segel-bilder.de & UKSH Fundraising

 

2. DOWNLOAD

Ergebnisliste des 2. Benefiz-Cup

Veranstaltungsflyer des 2. Benefiz-Cup: Programm, Ablauf, Teams, Partner

Informationsflyer des 2. Benefiz-Cup

Mitgliedsantrag: Mitglied werden im UKSH Freunde- und Förderverein

Presseankündigung am 16.09.2015

Anmeldung zum 3. Benefiz-Cup 2016

 

3. MEDIA-RESPONSE

Kieler-Nachrichten vom 19.9.2015:
Viel Programm rund um den Benefiz-Cup

KN online vom 20.9.2015:
Segeln für den guten Zweck

Kieler-Nachrichten vom 21.9.2015:
Mit der Krankheit hart am Wind

Sailing Journal
Zweiter Benefiz Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs"

 

uksh_facebook



Hinweis:
Bis Ende Oktober 2015 werden wir entsprechend der getätigten Überweisungen der Teilnehmenden automatisch einen Beleg über die Startgebühr (60,00 €/Person bzw. 240,00 €/Team Brutto) und eine Spendenbescheinigung versenden.


 

Familie, Freunde und Gäste waren herzlich willkommen

Der Benefiz-Cup ist umrandet von einem abwechselungsreichem Landprogramm auf dem Gelände vor dem Regatthaus in Schilksee. Teilnehmer und Gäste konnten auf Begleitfahrten mit dem Kieler Yachtclub und der Marine die Rennen vom Wasser aus und aus nächster Nähe zu beobachten.

2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs" - Die ganz Kleinen haben Spaß auf der Hüpfburg.    2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs" - Faszinierende Knotenkunde mit der Marine.    2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs" - Spaß haben und Gutes tun für die Sport- und Bewegungstherapie am Krebszentrum Nord.    2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs" - Knifflige Knoten üben.
2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs" - Die Teilnehmer geben alles - auf dem Wasser und an Land.

2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs" - Auch die Kleinen sind ganz groß im Kickern.    2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs" - Schlaue Fragen, kluge Antworten und viele Preise gab es am Glücksrad des UKSH Freunde- und Fördervereins.    2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs" - Frische Luft macht hungrig. Patienten sorgen mit selbstgebackenen Kuchen für die Verpflegung de Besucher.    2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs" - Ahoi, alle Kinder an Bord zur Regattabegleitfahrt. 
2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs" - Torwandschießen wie im aktuellen Sportstudio.    2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs" - Sonne, Wind und Segeln  - (c) segel-bilder.de    2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs" - Carsten und Miriam Köthe erzählen von ihren persönlichen Erfahrungen mit dem Krebs.     2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs" - Meeno Schrader begeistert für Olympia in Kiel.
2. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs" - Das Eventgelände. (c) segel-bilder.desegel-bilder.de

An den Informationsständen informierten die Ernährungsmedizin des UKSH, der DRK Landesverband und die HELIOS Klinik Schloss Schönhagen zu den Themen Krebs, Sport und Ernährung. Carsten und Miriam Köthe beeindruckten mit ihrer Lesung, in der sie über ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Thema Krebs berichteten.

Frisch gebackener Kuchen sowie Spiel und Spaß auf der Hüpfburg, bei der Knotenkunde oder mit dem Glücksrad des UKSH Freunde- und Fördervereins rundeten die Veranstaltung für Familie, Freunde und Gäste an Land ab.

Am Abend versprühten Wetterexperte Meeno Schrader und Carsten Krage Begeisterung für Olympia 2024 in Kiel.


 

Ausblick 2016

2. Benefiz-Cup - UKSH setzt Segel gegen Krebs: 7.020 Euro für die Sport- und Bewegungstherapie am UKSH - segel-bilder.de

Wir freuen uns schon jetzt auf den 3. Benefiz-Cup "UKSH setzt Segel gegen Krebs" im kommenden Jahr in Kiel Schilksee.

Den Termin für 2016 geben wir rechtzeitig bekannt. Wer wieder dabei sein möchte, kann sich schon heute unter gutestun@uksh.de einen Startplatz reservieren.
Füllen Sie dazu gerne die Anmeldung für 2016 zum 3. Benefiz-Cup aus.

 


 

Sport und Krebs

UKSH_Sporttherapie05_quer

Die negativen Folgen einer Krebserkrankung und deren Therapie können sich auf der körperlichen, psychischen und psychosozialen Ebene bemerkbar machen und auch über die Behandlungsphase hinaus andauern. In verschiedenen Studien wurde eine körperliche Aktivität während der verschiedenen Behandlungsphasen überprüft. Die Ergebnisse der Studien beschreiben eine Verbesserung des Allgemeinzustandes der Patienten, eine Verringerung der therapeutischen Nebenwirkungen, eine Zunahme der Leistungsfähigkeit und Reduktion des psychischen Stresses sowie der durch die Erkrankung verursachten Müdigkeit und Erschöpfung. Mit einem Sportprogramm soll den Patienten Hilfe und Unterstützung in der Krebsbehandlung gegeben werden.

Onkologisches Zentrum - LogoDer Campus Kiel des UKSH ist erst kürzlich als Onkologisches Zentrum DKG-zertifiziert worden und verfügt über 7 zertifizierte Organkrebszenten (Brust- und Gynäkologische Tumore, Darm-und Pankreaskarzinomzentrum, Prostatakrebszentrum, Kopf-Hals-Tumore und Hautkrebszentrum). Hier erfolgen Therapien fächerübergreifend nach hohen Standards und aktuellem medizinischen Wissen. Die supportiven Maßnahmen für die Patienten – wie die Sport-Therapie – sind Teil einer fächerübergreifenden Behandlung und stellen eine wichtige Therapiesäule in der onkologischen Behandlung dar.

 


 

Kiel für Olympia 2024

Die Organisatoren des 2. Benefiz-Cups "Segeln gegen Krebs" unterstützen die Landeshauptstadt Kiel an der Seite von Hamburg die Olympischen Spiele nach Norddeutschland zu holen!

 Die Organisatoren des Benefiz-Cups "Segeln gegen Krebs" unterstützen die Landeshauptstadt Kiel an der Seite von Hamburg die Olympischen Spiele nach Norddeutschland zu holen!

„Gemeinsam mit dem Bund, der Freien und Hansestadt Hamburg, dem Land Schleswig-Holstein und dem DOSB haben wir heute Segel gesetzt und nehmen jetzt Kurs auf Olympia 2024. Toll, dass es nun so richtig losgeht! Ich freue mich vor allem, dass so viele Fachleute mit an Bord sind – gemeinsam werden wir alles tun, dem Internationalen Olympischen Komitee eine erstklassige deutsche Bewerbung vorzulegen“, erklärte Oberbürgermeister Kämpfer.

„In den kommenden Monaten ist es nun vor allem wichtig, für die Olympiabewerbung zu begeistern. Ich habe keinen Zweifel, dass uns dies in Kiel gelingen wird und hoffe beim Bürgerentscheid am 29. November auf starken Rückenwind durch die Bevölkerung“, so Kämpfer weiter.

 


 

Veranstalter

UKSH_Logo_Verein_Stand_Nov_13
UKSH Wissen schafft Gesundheit e.V.
c/o Stabsstelle Fundraising | Dipl.-Kfm. Pit Horst
Telefon: 0431 597-1004 | E-Mail: gutestun@uksh.de
www.uksh.de/gutestun


 

Kooperationspartner

Krebszentrum Nord

Krebszentrum Nord, UKSH
Dr. Thorsten Schmidt
Leiter Supportivangebote Sport- und Bewegungstherapie
Telefon: 0431 597-2180 | E-Mail: thorsten.schmidt@uksh.de
www.uksh.de/krebszentrum

 

Segelzentrum der CAU zu Kiel 

Segelzentrum - Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Maik Vahldieck
Leiter des Segelzentrums
Telefon: 0431 - 37 57 80 | E-Mail: info@segeln.uni-kiel.de
www.segeln.uni-kiel.de

 


 

Ihre freiwillige SpendeUKSH_Gutes_tun_Jetzt_Spenden_100_Prozent

Weitere Informationen zu den UKSH-Fundraising-Aktivitäten gibt es unter www.uksh.de/gutestun oder per E-Mail gutestun@uksh.de.

Mitgliedschaften, Spenden und Ideen für eigene Spendenaktionen sind herzlich willkommen.

„Mit einem professionellen Spenden-Management sorgen wir mit der Stabsstelle Fundraising des UKSH dafür, dass die Spenden zu 100 Prozent für den jeweiligen Zweck eingesetzt werden.

Und mit unserem Team initiieren oder begleiten wir solche Gutes-tun!-Aktionen des Freunde- und Fördervereins sowie der Förderstiftung des UKSH sehr gern“, sagt Pit Horst.

Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen.

Spendenkonto
Förde Sparkasse
Empfänger: UKSH WsG e.V.
IBAN: DE75 2105 0170 1400 1352 22 | BIC: NOLADE21KIE

Verwendungszweck
Entsprechend Ihres Spendenwunsches – Angabe des „FW-Spendenschlüssels“.
Zum Beispiel:
a) Krebs-Sport-Therapie Kiel: FW20021 oder
b) zweckfrei: FW12002 oder
c) zweckgebunden: Ihre Auswahl des Spendenzwecks analog der Spendenmöglichkeiten am UKSH

Für Rückfragen steht zur Verfügung
Pit Horst, Stabsstelle Fundraising, UKSH Freunde- und Förderverein
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Telefon: +49 (0431|0451) 500-10500
E-Mail: pit.horst@uksh.de | www.uksh.de/gutestun

Dr. Thorsten Schmidt, Krebszentrum Nord CCC
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Tel.: +49 (0431) 500-18205
E-Mail: Thorsten.Schmidt@uksh.de | www.uksh.de/krebszentrum