Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Aktuelles > Aktuelle Meldungen > Meldungen Verein > 2018 > Runden drehen für den guten Zweck

Runden drehen für den guten Zweck

20.07.2018

UKSH_Logo_Verein_Stand_Nov_13

 

 

 

Besucher und Veranstalter der Classic Motor Days spenden für das UKSH

Die Classic Motor Days finden jährlich Ende Mai/Anfang Juni auf dem Flugplatz „Hungriger Wolf“ in Hohenlockstedt bei Itzehoe, nördlich von Hamburg statt. Mit tausenden Besuchern und mehr als 300 teilnehmenden Fahrzeugen gehören die „CMD“ zu den größten Oldtimer-Veranstaltungen in Deutschland. Der traditionelle Spendenaufruf der Classic Motor Days ging in diesem Jahr zugunsten des UKSH Freunde- und Fördervereins und war mit einer Spendensumme in Höhe von 2.600 Euro ein voller Erfolg. CMD-Organisator Anton Schlenger-Evers übergab für den Veranstalter „globus events“ einen symbolischen Scheck an Pit Horst, Geschäftsführer des UKSH Freunde- und Fördervereins. Ebenfalls bei der Scheckübergabe dabei: Oldtimerfahrer Holger Muhs, einer der zahlreichen Rennfahrer mit seinem Porsche 944, Baujahr 1983, und die Kieler Motorsport-Legende und Streckensprecher der CMD Egon Müller sowie der orangene Triumph GT 6, Baujahr 1971, von Anton Schlenger-Evers.


UKSH_Gutestun_Spende_Classic_Motor_Days_2018_H1

UKSH_Gutestun_Spende_Classic_Motor_Days_2018_T1 UKSH_Gutestun_Spende_Classic_Motor_Days_2018_T2 UKSH_Gutestun_Spende_Classic_Motor_Days_2018_T3


Ein Großteil der Spendensumme kam durch die Besucher der Classic Motor Days zusammen: Sie konnten in den Mittagspausen der zweitägigen Veranstaltung in diversen Rennwagen und einigen Fahrzeugen der Motorradstaffel der Polizei Hamburg eine Runde über den Parcours mitfahren – dafür konnte freiwillig gespendet werden. Eine besondere Attraktion war dabei die Mitfahrt in einem Audi Rennwagen, gesteuert von Formel 1-Legende Hans-Joachim „Striezel“ Stuck, der vom Autohaus Wichert zur Veranstaltung eingeladen worden war. Durch die Spendensammlung kamen insgesamt 5.200 Euro zusammen, die zu gleichen Teilen dem UKSH und dem UKE in Hamburg zugutekamen.

Über den Rekordbetrag sich freut Holger Muhs sehr: „Es war eine Freude und hat sehr viel Spaß gemacht. Großartig, dass wir auf diese Weise das Schöne mit dem Nützlichen verbinden konnten.“ Pit Horst sagte: „Engagements wie diese zeigen, die Wertschätzung für die Arbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich rund um die Uhr für eine bestmögliche universitäre Gesundheitsversorgung einsetzen. Ich bedanke mich im Namen des UKSH bei allen Akteuren für diese großartige Hilfe . Da die Spendensumme nicht zweckgebunden ist, können wir die Unterstützung dort einsetzen, wo es für die kleinen und großen Patienten am meisten benötigt wird.“ Organisator Anton Schlenger-Evers kündigte an: „Die diesjährige Aktion der ‚Taxifahrten‘ lief so erfolgreich, dass wir für das kommende Jahr auf jeden Fall eine Wiederholung planen. Es sind also schon jetzt alle Motor-Classic-Fans eingeladen, im nächsten Jahr nach Hohenlockstedt zu kommen und erneut mit den Oldtimern auf die Piste zu gehen und damit auch wieder Gutes zu tun!“


Aktuelle Presseinformation

 

UKSH_Gutestun_Spende_Classic_Motor_Days_2018_4Gut zu wissen!

Die aktuelle Presseinformation sowie ein Pressebilder in Originalgröße stehen hier zum Download für Sie bereit.
> Zur Pressemitteilung

 

 

Classic Motor Days

 

UKSH_Gutestun_Classic_Motor_Days_Flugplatz-Hungriger-Wolf

Erfahren Sie mehr
Mehr Informationen zu den Classic Motor Days finden Sie unter www.classicwolf.de

 

Gutes tun! Mitglied werden im UKSH Freunde- und Förderverein


UKSH Gutes tun!-MitgliedsantragStarke Gemeinschaft –
Ihre wertvolle Unterstützung als Mitglied!
Wir wünschen uns, dass unsere Gemeinschaft für die gute Sache weiter so positiv wächst! Seien Sie als Mitglied in unserem UKSH Freunde- und Förderverein herzlich willkommen.

Unterstützen Sie die täglichen Aktivitäten des UKSH Freunde- und Fördervereins für die Universitätsmedizin am UKSH, so wie bereits unsere mehr als 330 Mitglieder. Bereits ab 20 €/Jahr und ab 30 €/Jahr für Ehepartner/ eingetr. Lebenspartnerschaft sowie ab 500 €/Jahr für Organisationen stärken Sie diese wertvolle Arbeit. Es besteht die Möglichkeit, den Antrag nach dem Download direkt am PC auszufüllen und anschließend auszudrucken. zum Mitgliedsantrag


 


facebook_icon_1UKSH-Facebook
Liken und teilen Sie die Gutes tun!-Beiträge auf unserer UKSH-Facebook-Seite:
www.facebook.com/uksh.de


 

Ihre freiwillige SpendeUKSH_Gutes_tun_Jetzt_Spenden_100_Prozent

Weitere Informationen zu den UKSH-Fundraising-Aktivitäten gibt es unter www.uksh.de/gutestun oder per E-Mail gutestun@uksh.de.

Mitgliedschaften, Spenden und Ideen für eigene Spendenaktionen sind herzlich willkommen.

„Mit einem professionellen Spenden-Management sorgen wir mit der Stabsstelle Fundraising des UKSH dafür, dass die Spenden zu 100 Prozent für den jeweiligen Zweck eingesetzt werden.

Und mit unserem Team initiieren oder begleiten wir solche Gutes-tun!-Aktionen des Freunde- und Fördervereins sowie der Förderstiftung des UKSH sehr gern“, sagt Pit Horst.

Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen.

Spendenkonto
Förde Sparkasse
Empfänger: UKSH WsG e.V.
IBAN: DE75 2105 0170 1400 1352 22 | BIC: NOLADE21KIE

Verwendungszweck
Entsprechend Ihres Spendenwunsches – Angabe des „FW-Spendenschlüssels“.
Zum Beispiel:
a) zweckfrei: FW12002 oder
b) zweckgebunden: Ihre Auswahl des Spendenzwecks analog der Spendenmöglichkeiten am UKSH

Für Rückfragen steht zur Verfügung
Pit Horst, Stabsstelle Fundraising, UKSH Freunde- und Förderverein
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Telefon: +49 (0431|0451) 500-10500
E-Mail: pit.horst@uksh.de | www.uksh.de/gutestun

 

Die Classic Motor Days finden jährlich Ende Mai/Anfang Juni auf dem Flugplatz „Hungriger Wolf“ in Hohenlockstedt bei Itzehoe, nördlich von Hamburg statt. Mit tausenden Besuchern und mehr als 300 teilnehmenden Fahrzeugen gehören die „CMD“ zu den größten Oldtimer-Veranstaltungen in Deutschland. Der traditionelle Spendenaufruf der Classic Motor Days ging in diesem Jahr zugunsten des UKSH Freunde- und Fördervereins und war mit einer Spendensumme in Höhe von 2.600 Euro ein voller Erfolg. CMD-Organisator Anton Schlenger-Evers übergab für den Veranstalter „globus events“ einen symbolischen Scheck an Pit Horst, Geschäftsführer des UKSH Freunde- und Fördervereins. Ebenfalls bei der Scheckübergabe dabei: Oldtimerfahrer Holger Muhs, einer der zahlreichen Rennfahrer mit seinem Porsche 944, Baujahr 1983, und die Kieler Motorsport-Legende und Streckensprecher der CMD Egon Müller sowie der orangene Triumph GT 6, Baujahr 1971, von Anton Schlenger-Evers.