Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Aktuelles > Aktuelle Meldungen > Meldungen Verein > Archiv 2017 > 4. Benefiz-(SUP-)Cup: 5.340 Euro zugunsten der Sport- und Bewegungstherapie

UKSH_Gutestun_4_Benefiz-Segel-Cup_SUP_2017_Header

 

„UKSH setzt Segel gegen Krebs“ war auch in diesem Jahr das gemeinsame Motto, unter dem 18 Teams, mehr als 30 Partner und zahlreiche Gäste den 4. Benefiz-(SUP-)Cup zu einem unvergesslichen und erlebnisreichen Tag machten. Dank strahlender Sonne, mildem Klima und wenig Wind nahmen die teilnehmenden Teams die Programmalternative des SUP-Wettkampfes am schönen Schilksee Strand positiv auf und zeigten sich sehr sportlich, für die „Gute Sache“ die Boards mit viel Teamspirit und Spaß auf dem Wasser zu manövrieren.

Dank des Engagements von zahlreichen Spenden ist mit dem 4. Benefiz-(SUP-)Cup vom UKSH Freunde- und Förderverein eine Spendensumme von mehr als 5.340 Euro für die Sport- und Bewegungstherapie am UKSH, Krebszentrum Nord, erzielt worden.


Das Gewinnerteam 2017

Im spannenden Final-Race der besten sechs SUP-Teams holte sich SCHMIEDER.DAU.ARCHITEKTEN. den begehrten Wanderpokal des Benefiz-(SUP-)Cup´s. SCHMIEDER.DAU.ARCHITEKTEN. war in diesem Jahr zum ersten Mal angetreten. Elegant und mit einem souveränen Abstand „finishte“ der Schluss-Mann die Ziellinie am Strand von Kiel-Schilksee, direkt am Südhafen des Olympiazentrums. Alle Teams waren von dem „neuen“ SUP-Format für die gute Sache begeistert.

 

UKSH_Gutestun_4_Benefiz-SUP-Cup_2017_0647

 

„Es war eine großartige Charity-Veranstaltung. Hier passte einfach von der Organisation, dem Land- und Wasserangebot bis hin zum Netzwerken einfach alles. Wir sind für die gute Sache in 2018 sehr gern wieder mit an Bord“, lobte das Siegerteam die Veranstaltung des UKSH Freunde- und Fördervereins.


Sonderpreise für das REHA-TEAM und
Gutes tun! für Brustkrebssprotten by VGR:

Auch das Glück stand am vergangenen Samstag ganz auf der Seite des 18. Teams, denn die Vergabe des Lospreises entschied SCHMIEDER.DAU.ARCHITEKTEN. ebenfalls für sich. Den Fairness-Preis gewann das REHA-TEAM. Team-Mitglied Julian schwamm im 16° Grad Celsius „warmen“ Ostseewasser dem Team der Kieler BrustkrebsSprotten hinterher und überbrachte ihnen die „Staffel-Cap“.

 

2017.09.23_22465_www.segel-bilder.de

 

Als besonders kreatives und sympathisches Team erreichten die vier BrustkrebsSprotten die Herzen aller Teilnehmer und Gäste: Mit ihrem offenen Umgang und ihrer Kommunikation zum Thema „Leben mit Krebs“, ihrer positiven Stimmung und dem tollen Team-Outfit freuten sie sich über den Sonderpreis „Team der Herzen“.

Nina Hübner von der jungen Selbsthilfegruppe: „Es war ein wundervoller Tag für ein Thema, was uns sehr am Herzen liegt. Heute als Betroffene mit Spendern, Partnern sowie Gutes tun!-Mitgliedern gemeinsam aktiv gewesen zu sein, war großartig. Vielen Dank allen, die diesen Tag möglich gemacht haben.“ Die Kieler BrustkrebsSprotten informieren als Selbsthilfegruppe, helfen Betroffenen und geben sich gegenseitig Mut. Sie treffen sich dazu jeden 3. Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr in den Räumen der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft.

UKSH_Gutestun_4_Benefiz-Segel-Cup_SUP_2017_H1

UKSH_Gutestun_4_Benefiz-Segel-Cup_SUP_2017_T1  UKSH_Gutestun_4_Benefiz-Segel-Cup_SUP_2017_T2  UKSH_Gutestun_4_Benefiz-Segel-Cup_SUP_2017_T3


Danke für das wertvolle Engagement!

Wir danken allen Teilnehmern, Partnern und Gästen herzlich für diese tolle Unterstützung. Mehr als 5.340 Euro sind beim 4. Benefiz-(SUP-)Cup „UKSH setzt Segel gegen Krebs“ für die Sport- und Bewegungstherapie am Krebszentrum Nord zusammengekommen. Wir freuen uns sehr! Dank der mehr als 30 Partner, insbesondere der HELIOS Klinik Schloss Schönhagen, dem DRK Landesverband und der Kieler Stadthaus GmbH & Co. KG, fließen die Spenden zu 100 Prozent in das Spendenprojekt.


Landprogramm mit Spiel, Spaß und Wissen

Neben sportlichen Herausforderungen bot der 4. Benefiz-(SUP-)Cup ein attraktives Besucherprogramm für alle großen und kleinen Gäste. Abwechslungsreiche Programmpunkte luden dazu ein, die Veranstaltung mit Familie, Freunden und Gästen zu genießen. Um die SUP-Wettkämpfe bei strahlendem Sonnenschein auch von der Wasserseite verfolgen zu können, boten das Segelzentrum der CAU und Herr Ulf Daude kostenfreie Begleitfahrten entlang des Schilksee Strandes an.

Vor dem Regattahaus gab es ebenfalls viel Spiel, Spaß und Wissen zu erleben. Ob am bunten Gutes-tun!-Glücksrad, auf der großen Hüpfburg, am XL-Kicker, beim kostenlosen SUP-Angebot von WESTWIND KIEL oder dem Informationsstand von dem Autohaus Süverkrüp mit den Modellen „Marco Polo“ von Mercedes Benz und smart BRABUS. Ehemaloger Profi-Segel und SUP-Fachmann Michael Walter informierte über seinen Sport und Liebe zu „Marco Polo“.

Für das leibliche Wohl sorgten die Bäckerei Günther sowie die Patienten der Sport- und Bewegungstherapie am Krebszentrum Nord mit selbstgebackenem Kuchen und leckerem Kaffee. John`s Burgers und die Service Stern Nord rundeten das kulinarische Angebot ab: Nach den ersten Wettkämpfen empfing John‘s Burgers alle Teilnehmer, Partner und Gäste mit köstlichen Burgern aus NYC.

An den Themenständen und in Live-Interviews informierten der DRK Landesverband, die HELIOS Klinik Schloss Schönhagen und die Ernährungsmedizin des UKSH alle Interessierten unter anderem zu den Themen „Leben mit Krebs“, Rehabilitationsmöglichkeiten sowie Sport und Ernährung. Zudem waren auch die Medizin- und Ernährungsexperten des UKSH vor Ort. Prof. Dr. Röcken, Leiter des Onkologischen Zentrums des UKSH, Campus Kiel, und Dr. Schmidt standen u.a. für Fragen und Gespräche zur Verfügung und auch der UKSH Freunde- und Förderverein informierte über seine Arbeit.



facebook_icon_1UKSH-Facebook
Liken und teilen Sie den Gutes tun!-Beitrag auf unserer UKSH-Facebook-Seite:
www.facebook.com/uksh.de



Ergebnisse


UKSH_Gutestun_Benefiz-(SUP-)Cup_Ergebnisliste
Ergebnisliste
Die aktuelle Liste haben wir hier für Sie als PDF bereitgestellt.
4. Benefiz-(SUP-)Cup Ergebnisliste

 

Aktuelle Pressemitteilung

Gut zu wissen!

Alle Informationen zum 4. Benefiz-(SUP-)Cup finden Sie kompakt in der aktuellen Pressemitteilung

UKSH_Gutes_tun_4_Benefiz_Cup_2017_SUP_003_2017 In Aktion: 5.340 Euro für die gute Sache und ein unvergesslicher Tag in Kiel-Schilksee
UKSH_Gutes_tun_4_Benefiz_Cup_2017_18Teams_am_Start_002_2017 18 Teams versammelten sich für den 4. Benefiz-Cup „UKSH setzt Segel gegen Krebs“, der mangels Wind kurzerhand zum Benefiz- SUP-Cup umgewandelt wurde
UKSH_Gutes_tun_4_Benefiz_Cup_Siegerteam_001_2017 Das Gewinnerteam SCHMIEDER.DAU.ARCHITEKTEN. zusammen mit Pit Horst, Dr. phil. Thorsten Schmidt und Prof. Dr. Röcken (v.l.)
Das Programmheft zum Benefiz-(SUP-)Cup


UKSH_Gutestun_Benefiz_Cup_Segeln_Spenden
Das Programmheft 2017
Detaillierte Informationen zum 4. Benefiz-(SUP-)Cup sowie zu
Gutes tun! haben wir hier für Sie bereitgestellt:
Broschüre zum 4. Benefiz-(SUP-)Cup

 

Sport und Krebs

UKSH_Gutestun_4_Benefiz-Segel-Cup_SUP_2017_H2


Sport und Krebs

Die negativen Folgen einer Krebserkrankung und deren Therapie können sich auf der körperlichen, psychischen und psychosozialen Ebene bemerkbar machen und auch über die Behandlungsphase hinaus andauern. In verschiedenen Studien wurde eine körperliche Aktivität während der verschiedenen Behandlungsphasen überprüft. Die Ergebnisse der Studien beschreiben eine Verbesserung des Allgemeinzustandes der Patienten, eine Verringerung der therapeutischen Nebenwirkungen, eine Zunahme der Leistungsfähigkeit und Reduktion des psychischen Stresses sowie der durch die Erkrankung verursachten Müdigkeit und Erschöpfung. Mit einem Sportprogramm soll den Patienten Hilfe und Unterstützung in der Krebsbehandlung gegeben werden.

Onkologisches Zentrum - LogoDer Campus Kiel des UKSH ist erst kürzlich als Onkologisches Zentrum DKG-zertifiziert worden und verfügt über sieben zertifizierte Organkrebszenten (Brust- und Gynäkologische Tumore, Darm-und Pankreaskarzinomzentrum, Prostatakrebszentrum, Kopf-Hals-Tumore und Hautkrebszentrum). Hier erfolgen Therapien fächerübergreifend nach hohen Standards und aktuellem medizinischen Wissen. Die supportiven Maßnahmen für die Patienten – wie die Sport-Therapie – sind Teil einer fächerübergreifenden Behandlung und stellen eine wichtige Therapiesäule in der onkologischen Behandlung dar.

 

Kooperationspartner


Wir danken unseren Kooperationspartnern

Krebszentrum Nord

Krebszentrum Nord, UKSH
Dr. Thorsten Schmidt | Leiter Supportivangebote Sport- und Bewegungstherapie
+49 (0431) 500 18 205 | thorsten.schmidt@uksh.de
www.uksh.de/krebszentrum

 

Segelzentrum der CAU zu Kiel 

Segelzentrum - Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Maik Vahldieck | Leiter des Segelzentrums
+49 (0431) 37 57 80 | info@segeln.uni-kiel.de
www.segeln.uni-kiel.de

 

Gutes tun! des UKSH war klimaneutral

UKSH_Gutestun_Klimaneutral_Klimapatenschaft_Segeln_gegen_KrebsDiese Veranstaltung war klimaneutral! Die CO2-Emissionen dieser Veranstaltung wurden von der Klimapatenschaft GmbH, anhand anerkannter Faktoren, berechnet. Alle Emissionen werden in internationalen Gold Standard-Projekten und regionalen Moorfutures Klimaschutzprojekten ausgeglichen. Durch die Kompensation der Emissionen werden Maßnahmen zur CO2-Reduktion finanziert, wie z.B. die Wiedervernässung des Königsmoors im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein.

Gutes tun! Mitglied werden im UKSH Freunde- und Förderverein


UKSH_Gutestun_Mitgliedsantrag_Teaser_03Starke Gemeinschaft –
Ihre wertvolle Unterstützung als Mitglied!
Wir wünschen uns, dass unsere Gemeinschaft für die gute Sache weiter so positiv wächst! Seien Sie als Mitglied in unserem UKSH Freunde- und Förderverein herzlich willkommen.

Unterstützen Sie die täglichen Aktivitäten des UKSH Freunde- und Fördervereins für die Universitätsmedizin am UKSH, so wie bereits unsere mehr als 290 Mitglieder. Bereits ab einem Mitgliedsbeitrag in Höhe von 20 €/Jahr stärken Sie diese wertvolle Arbeit. Es besteht die Möglichkeit, den Antrag nach dem Download direkt am PC auszufüllen und anschließend auszudrucken. zum Mitgliedsantrag

 



Fotos der Veranstaltung

Eine Auswahl der Fotos haben wir hier für Sie zusammengestellt:
© Christian Beeck, www.fotografie-cb.de
 

1. Herzlich willkommen! Begrüßung


2. Impressionen


3. Alle SUP-Wettrennen


4. Siegerehrung


UKSH_Gutes_tun_Jetzt_Spenden_100_Prozent_Icon

Ihre freiwillige Spende

Weitere Informationen zu den UKSH-Fundraising-Aktivitäten gibt es unter www.uksh.de/gutestun oder per E-Mail gutestun@uksh.de.

Mitgliedschaften, Spenden und Ideen für eigene Spendenaktionen sind herzlich willkommen.

„Mit einem professionellen Spenden-Management sorgen wir mit der Stabsstelle Fundraising des UKSH dafür, dass die Spenden zu 100 Prozent für den jeweiligen Zweck eingesetzt werden.

Und mit unserem Team initiieren oder begleiten wir solche Gutes-tun!-Aktionen des Freunde- und Fördervereins sowie der Förderstiftung des UKSH sehr gern“, sagt Pit Horst.

Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen.

Spendenkonto
Förde Sparkasse
Empfänger: UKSH WsG e.V.
IBAN: DE75 2105 0170 1400 1352 22 | BIC: NOLADE21KIE

Verwendungszweck
Entsprechend Ihres Spendenwunsches – Angabe des „FW-Spendenschlüssels“.
Zum Beispiel:
a) Krebs-Sport-Therapie Kiel: FW20021 oder
b) zweckfrei: FW12002 oder
c) zweckgebunden: Ihre Auswahl des Spendenzwecks analog der Spendenmöglichkeiten am UKSH

Für Rückfragen steht zur Verfügung
Pit Horst, Stabsstelle Fundraising, UKSH Freunde- und Förderverein
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Telefon: +49 (0431|0451) 500-10500
E-Mail: pit.horst@uksh.de | www.uksh.de/gutestun

Dr. Thorsten Schmidt, Krebszentrum Nord CCC
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Tel.: +49 (0431) 500-18205
E-Mail: Thorsten.Schmidt@uksh.de | www.uksh.de/krebszentrum