Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Aktuelles > Gutes tun!-Veranstaltungen > > 4. Benefiz-Cup

Segeln+gegen+Krebs_V1-width-450-height-135-nonactive-1-preview-1-showdeleted-1

 

„UKSH setzt Segel gegen Krebs“

Insgesamt 18 Teams segeln auf dem 4. Benefiz-Cup zur Förderung der Sport- und Bewegungstherapie am Krebszentrum Nord. Der Campus Kiel bietet seinen onkologischen Patienten verschiedenste Sport- und Bewegungsangebote an, die durch Spenden und mit dem Erlös der Benefizsegelregatta weiter ausgebaut werden sollen. Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung.

 

UKSH_Gutestun_Benefiz_Cup_Segeln_SpendenAlle Informationen kompakt
als Broschüre finden Sie hier

 

 

UKSH_Gutestun_4_Benefiz_Cup_UKSH_setzt_Segel_gegen_Krebs_Segelanweisung_CAU_Segelzentrum_und_Regelungen_VeranstalterSegelanweisungen zum
4. Benezif-Cup finden Sie hier

 

 

 

Aktuelle Pressemitteilung


Gut zu wissen!
In der aktuellen Pressemitteilung finden Sie alle Informationen rund um den Benefiz-Cup „UKSH setzt Segel gegen Krebs“. Diese haben wir hier für Sie als PDF bereitgestellt:
aktuelle Pressemitteilung

 

UKSH_Gutestun_Verein_Segeln_gegen_Krebs_2017_T1Zum vierten Mal lädt der UKSH Freunde- und Förderverein am Sonnabend, 23. September 2017, von 9 bis 19 Uhr zum Benefiz-Cup „UKSH setzt Segel gegen Krebs“ in Kiel-Schilksee.
Bild in Originalgröße hier

 

UKSH_Gutestun_Verein_Segeln_gegen_Krebs_2017_T2

Das Siegerteam des vergangenen Jahres.
Bild in Originalgröße hier


 

 

UKSH_Gutestun_Verein_Segeln_gegen_Krebs_2017_T3

Auch für „Nicht-Seeleute“ ist der vierte Benefiz-Cup in Kiel-Schilksee ein Besuch wert.
Bild in Originalgröße hier

 

 


UKSH_Gutestun_Verein_Segeln_gegen_Krebs_2017_K2  UKSH_Gutestun_Verein_Segeln_gegen_Krebs_2017_K3  UKSH_Gutestun_Verein_Segeln_gegen_Krebs_2017_K1


Familie, Freunde und Gäste sind herzlich willkommen

Neben sportlichen Herausforderungen bietet der 4. Benefiz-Cup ein attraktives Besucherprogramm für alle großen und kleinen Gäste. Abwechslungsreiche Programmpunkte laden dazu ein, die Veranstaltung mit Familie, Freunden und Gästen zu genießen.

1. Regattabegleitfahrten
Nah am Geschehen – Begleiten Sie die Regatta auf den Segelyachten „Juventa“ oder „SY Tigger“. Alle 60 Minuten legt ein Begleitschiff ab. Die Fahrt ist für Sie kostenlos. Bitte melden Sie sich auf dem Eventgelände für die Regattabegleitfahrten an.

2. Gut verpflegt
Selbstgebackenen Kuchen bieten Patienten vor dem Regattahaus an. Die Bäckerei Günther unterstützt den 4. Benefiz-Cup ebenfalls mit frischen Leckereien. Freiwillige Spenden zugunsten der Sport- und Bewegungstherapie sind willkommen.

3. Ganz viel Spaß
Ob am Gutes-tun!-Glücksrad, auf der Hüpfburg, beim kostenlosen SUP-Angebot von WESTWIND KIEL oder dem Informationsstand von Süverkrüp mit „Marco Polo“ und Michael Walter – vor dem Regattahaus bieten wir viel Spiel, Spaß und Wissen für die kleinen und großen Gäste. Hier haben Sie immer alles im Blick – die Segler und Kids.

4. Informieren Sie sich! Exklusiver Vortrag um 12.00 Uhr
Alle Betroffenen, Angehörigen sowie interessierten Besucher sind herzlich zu diesem kostenlosen Vortrag eingeladen.
Vorstellung der Sport- und Bewegungstherapie am UKSH
Dr. phil. Thorsten Schmidt, Leiter Supportivangebote Sport- und Bewegungstherapie,
UKSH, Campus Kiel | bereits 10 Plätze gebucht | 12.00 Uhr | Raum 301/302


Veranstaltungsort

Der diesjährige Veranstaltungsort des 4. UKSH Benefiz-Cups befindet sich im Hafenvorfeld
des Olympiazentrums Schilksee sowie im Regattahaus | für die Anfahrt in einem Privatwagen
stehen Ihnen Parkplätze zur Verfügung | Soling 34 · 24159 Kiel
Anfahrt mit dem Bus 501/502 | im 30-Minuten-Takt | Haltestelle Olympiazentrum oder
Drachenbahn. Genaue Informationen liefert die Fahrplanauskunft des KVG: www.kvg-kiel.de.


Programm an Land und auf dem Wasser

09.00 Uhr – Der UKSH Gutes tun!-Willkommensbereich ist für Sie geöffnet!

09.40 Uhr – Offizielle Begrüßung, Teamvorstellung und Segelbriefing                                     

10.00 Uhr – Boarding der ersten sechs Teams

10.30 Uhr – Startschuss zum 4. Benefiz-Cup und erstes Race

10.30 bis 17.30 Uhr – Wettfahrten (sechs Teams pro Race)

10.00 bis 17.30 Uhr – Freunde und Familie mit dabei! Kostenfreie Regattabegleitfahrten

12.00 bis 14.00 Uhr – Lunch: John‘s Burgers | vor dem Regattahaus

12.00 Uhr – Vortrag: Körperliche Aktivität bei onkologischen Erkrankungen

17.00 Uhr – Final Race! Stechen der Besten (nur bei Punktgleichheit)

18.00 Uhr – Ehrung der Gewinner und Vergabe des Lospreises

19.00 Uhr – Ausklang bei Snacks, Getränken und Eis-Buffet von Giovanni L.


Klimaneutral Gutes tun!

„Diese Veranstaltung ist klimaneutral! Die CO2-Emissionen dieser Veranstaltung wurden von der Klimapatenschaft GmbH, anhand anerkannter Faktoren, berechnet. Alle Emissionen werden in internationalen Gold Standard-Projekten und regionalen Moorfutures Klimaschutzprojekten ausgeglichen. Durch die Kompensation der Emissionen werden Maßnahmen zur CO2-Reduktion finanziert, wie z.B. die Wiedervernässung des Königsmoors im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein.“

UKSH_Gutestun_Klimaneutral_Klimapatenschaft_Segeln_gegen_Krebs


Informationen zur Treibhausgas-Bilanz des 4. Benefiz-Cup - UKSH setzt Segel gegen den Krebs“ finden Sie hier

 


In der Team-Teilnahmegebühr für vier Personen sind diese Leistungen enthalten:

1. Begrüßungs-Willkommens-Paket
2. Verpflegung (morgens belegte Brötchen/Mittags-Snack/Abend-Snack) sowie Getränke
3. Regatta-Organisation, mit Teilnahme an (geplant mind.) zwei Rennen
4. Siegerehrung mit Preisen
5. Schöner gemeinsamer Tag mit der Möglichkeit, Freunde- und Bekannte „einzuladen“, vorbeizuschauen und am bunten Rahmenprogramm an Land und auf dem Wasser teilzunehmen

Buchung eines Segel-Team-Platzes (für vier Personen):
240,- Euro (inkl. 19% MwSt.) Rechnung


Wir hoffen, dass Sie darüber hinaus bereit sind, für diesen guten Zweck eine freiwillige Spende zur Förderung der Sport- und Bewegungstherapie am Krebszentrum Nord zu leisten.

Bitte tätigen Sie Ihr Engagement in zwei separaten Überweisungen an:
Förde Sparkasse | IBAN: DE75 2105 0170 1400 1352 22
Empfänger: UKSH WsG e.V. | Verwendungszweck:
1. Für Ihre Anmeldung (240 €/Boot): FW80004, Startgebühr 4. Benefiz-Cup, Teamname:_____
2. Für Ihre freiwillige Spende (Orientierungsrahmen: 200 -500 €): FW20021, Spende Sporttherapie „Segeln“


UKSH_Gutestun_Verein_Segeln_gegen_Krebs_2017_HG

Welche Schiffe werden gesegelt?

  • Mantras 28 - moderne Segelyacht mit Racing Ambitionen
  • Länge 8,50 m | Breite 2,72 m | Tiefgang 1,65 m
  • Groß 28,4 m2 | Fock 16,5 m2 | Spi 29,5 m2
  • Schnell und elegant
  • Bedienbarkeit mit kleinster Crew
  • Reffsystem für Großsegel und Fock vom Cockpit her bedienbar
  • Cockpit bietet Platz für eine Regattamannschaft

Wer segelt mit?

Das E-Team des UKSH, die Gewinner des 3. Benefiz Cups "UKSH setzt Segel gegen Krebs".Es segeln 18 Crews. Jede Crew besteht aus vier Personen. Jede Yacht ist mit einem Skipper besetzt, der die Crew vor dem Start kurz in die Handhabung des Bootes einweist und ihr auch während der Regatta zur Seite steht. Für die Teilnahme am Benefiz-Cup sind grundlegende Segelkenntnisse des Steuermannes Voraussetzung, für die Crew wünschenswert.

Die Gewinner der Jahre 2014 bis 2016:
2014: Das Team "Kiel Marketing GmbH - KIEL.SAILING CITY"
2015: Das Team "Institut für Pathologie am UKSH"
2016: Das Team "E-Team des UKSH"


Gut zu wissen!

Wichtige Veranstaltungshinweise zum 4. Benefiz-Cup:
Jede Jacht ist mit einem Skipper des CAU-Segelzentrums besetzt, der das Team (max. 4 Personen) vor dem Start in die Handhabung des Bootes einweist und ihm auch während der Regatta zur Seite stehen kann. Für die Teilnahme am Benefiz-Cup sind grundlegende Segelkenntnisse des Steuermannes Voraussetzung, für die Crew wünschenswert. Für UKSH Teams: Die Bezahlung der Startgebühr und der freiwilligen Spenden sind privat zu bezahlen. Eine Bezahlung aus UKSH-Budget ist aus haushaltsrechtlichen Gründen nicht zulässig.

Sollten die Wetter- und Windverhältnisse, sonstige Umstände oder höhere Gewalt die Durchführung der Veranstaltung, insbesondere aus sicherheitstechnischen Gründen, nicht möglich machen, besteht seitens des Veranstalters das Recht, das Programm zu ändern und/oder ggf. auch vollständig abzusagen. Wenn ein Team und/oder ein Sponsor seine Teilnahme bzw. Präsenz nach erfolgter Anmeldung und/oder Vereinbarung zurückzieht, ist eine Rückerstattung des Teilnahmebetrages und/oder des Sponsorenengagements nicht möglich. Es besteht bei Anmeldung bzw. Sponsoren-Vertragszeichnung beiderseitiges Einvernehmen, dass in diesen Fällen den Teilnehmern, den Teams und/oder den Sponsoren/Partnern kein Schadensersatz gewährt werden kann.


Impressionen aus dem vergangenen Jahr:


UKSH_Gutestun_Verein_Segeln_gegen_Krebs_2017_HG2

Sport und Krebs

Die negativen Folgen einer Krebserkrankung und deren Therapie können sich auf der körperlichen, psychischen und psychosozialen Ebene bemerkbar machen und auch über die Behandlungsphase hinaus andauern. In verschiedenen Studien wurde eine körperliche Aktivität während der verschiedenen Behandlungsphasen überprüft.

Die Ergebnisse der Studien beschreiben eine Verbesserung des Allgemeinzustandes der Patienten, eine Verringerung der therapeutischen Nebenwirkungen, eine Zunahme der Leistungsfähigkeit und Reduktion des psychischen Stresses sowie der durch die Erkrankung verursachten Müdigkeit und Erschöpfung. Mit einem Sportprogramm soll den Patienten Hilfe und Unterstützung in der Krebsbehandlung gegeben werden.

Onkologisches Zentrum - LogoDer Campus Kiel des UKSH ist erst kürzlich als Onkologisches Zentrum DKG-zertifiziert worden und verfügt über 7 zertifizierte Organkrebszenten (Brust- und Gynäkologische Tumore, Darm-und Pankreaskarzinomzentrum, Prostatakrebszentrum, Kopf-Hals-Tumore und Hautkrebszentrum). Hier erfolgen Therapien fächerübergreifend nach hohen Standards und aktuellem medizinischen Wissen. Die supportiven Maßnahmen für die Patienten – wie die Sport-Therapie – sind Teil einer fächerübergreifenden Behandlung und stellen eine wichtige Therapiesäule in der onkologischen Behandlung dar.

 

UKSH_Gutestun_Verein_Segeln_gegen_Krebs_2017_HG3


Veranstalter

UKSH_Logo_Verein_Stand_Nov_13
UKSH Wissen schafft Gesundheit e.V.
c/o Stabsstelle Fundraising | Dipl.-Kfm. Pit Horst
Telefon: +49 (0431|0451) 500-10500 | E-Mail: gutestun@uksh.de
www.uksh.de/gutestun


Kooperationspartner

 

Krebszentrum Nord

Krebszentrum Nord, UKSH
Dr. Thorsten Schmidt
Leiter Supportivangebote Sport- und Bewegungstherapie
Telefon: 0431 597-2180 | E-Mail: thorsten.schmidt@uksh.de
www.uksh.de/krebszentrum

 

Segelzentrum der CAU zu Kiel 

Segelzentrum - Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Maik Vahldieck
Leiter des Segelzentrums
Telefon: 0431 - 37 57 80 | E-Mail: info@segeln.uni-kiel.de
www.segeln.uni-kiel.de


Ihre freiwillige Spende

UKSH_Gutes_tun_Jetzt_Spenden_100_Prozent_Icon

Selbstverständlich können Sie die Veranstaltung auch zusätzlich oder ohne eine aktive Teilnahme in Form einer freiwilligen Spende unterstützen. Bitte tätigen Sie Ihre Spende in einer Überweisung auf das nachstehende Konto des UKSH Freunde- und Fördervereins. Im Rahmen dieses besonderen Anlasses unterstützt Ihre Spende die Sport- und Bewegungstherapie am Krebszentrum Nord. Vielen Dank.

Spendenkonto
Förde Sparkasse | IBAN: DE75 2105 0170 1400 1352 22 | BIC: NOLADE21KIE
Empfänger: UKSH WsG e.V.
Verwendungszweck:
FW20021, Spende „Segeln gegen Krebs“ - Krebs-Sport-Therapie, Kiel

Für Rückfragen steht zur Verfügung
Pit Horst, Stabsstelle Fundraising, UKSH Freunde- und Förderverein
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Telefon: +49 (0431|0451) 500-10500
E-Mail: pit.horst@uksh.de | www.uksh.de/gutestun

Dr. Thorsten Schmidt, Krebszentrum Nord CCC
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Tel.: +49 (0431) 500-18205
E-Mail: Thorsten.Schmidt@uksh.de | www.uksh.de/krebszentrum