Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > UKSH Förderstiftung - Engagement für die Universitätsmedizin

UKSH Förderstiftung - Logo

Engagement für die Universitätsmedizin 

Die Bedingungen für Patienten, Angehörige und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbessern, innovative medizinische Vorhaben fördern und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein als spitzenmedizinischen Maximalversorger stärken, sind die wesentlichen Ziele aller, die sich gemeinsam in der Förderstiftung des UKSH engagieren.

 

UKSH Stiftung_MP_Guenther_02

„Gemeinsam setzen sich die Kuratoren der Förderstiftung des UKSH für die Universitätsmedizin der Zukunft ein. Als Ministerpräsident liegt mir ein starkes UKSH sehr am Herzen. Mit ihrem Engagement leisten sie einen wichtigen Beitrag für eine Spitzenmedizin, die sich am Wohl der Patienten und ihrer Angehörigen orientiert. Wichtig ist ein gutes Umfeld, in dem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gern arbeiten. Für diese Unterstützung danke ich allen sehr.“

Daniel Günther, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein

 


Alle Informationen zur UKSH Förderstiftung im Überblick



Für die Gesundheit der Menschen

Dank des wertvollen Engagements der Kuratoren, sowie weiterer Zuwendungen und der Erträge des Stiftungsvermögens ermöglichen die geförderten Projekte eine nachhaltige Verbesserung der Universitätsmedizin zum Wohle der Gesundheit der Patienten am UKSH. „Spitzenmedizin, mit Breitenwirkung“ sowie „Kunden- und Serviceorientierung“ am UKSH werden gestärkt.

Pit Horst, Geschäftsführer der Förderstiftung des UKSH„Die geförderten Projekte kommen direkt unseren Patienten zu Gute und stärken die tägliche Arbeit unserer Fachkräfte. Mit einem modernen und professionellen Fundraising sorgen wir am UKSH dafür, dass das Engagement der Kuratoren zu 100% zum Wohle der Gesundheit ankommt. Und so die Universitätsmedizin in Lübeck und Kiel nachhaltig gefördert wird. Wir laden Sie herzlich ein, zum besonderen Kreise der Kuratoren zu gehören und sich aktiv für die Universitätsmedizin in Schleswig-Holstein einzusetzen.“ sagt Pit Horst, Geschäftsführer der Förderstiftung des UKSH und Leiter der Stabsstelle Fundraising am UKSH.

Pit Horst, Geschäftsführer der Förderstiftung des UKSH

 

Spitzenmedizin mit mehr als 875.000 Euro gefördert

Alexander Eck, Vorstandsvorsitzender der Förderstiftung des UKSH

„Wir wertschätzen die wichtige Rolle des UKSH für die Menschen und Unternehmen in unserem Land sehr und freuen uns, diese starke Position mit der Förderung zahlreicher Projektes zu unterstützen“, sagte Alexander Eck,Vorstandsvorsitzender der Förderstiftung.

Alexander Eck, Vorstandsvorsitzender der Förderstiftung des UKSH

 

Im ersten vollen Geschäftsjahr unterstützt die Förderstiftung des UKSH fünf Projekte mit mehr als 200.000 Euro in Kiel und Lübeck.

Im ersten vollen Geschäftsjahr der Förderstiftung des UKSH können dank des jährlichen Engagements der Kuratoren bereits fünf Medizinprojekte unterstützt werden. Im Rahmen der feierlichen Würdigung der Projektförderung freuen sich fünf Antragssteller aus Lübeck und Kiel über Fördersummen von 10.000 bis 81.000 Euro.

Seit 2013 wurden bereits 39 Medizinprojekte zur Stärkung der Universitätsmedizin am UKSH mit einer Gesamtsumme von mehr als 875.000 Euro dank der Förderstiftung des UKSH unterstützt.

 

Universitätsmedizin am UKSH wird für Kuratoren erlebbar

Besuch bei Prof. Dr. med. Klaus-Peter Jünemann, Direktor der Klinik für Urologie und Kinderurologie des UKSH, Campus Kiel und seinem Team. Die Kuratoren lernen das moderne 3D-Bildgebungsverfahren kennen, welches Sie im Jahr 2014 gefördert haben.

Das von Olympus entwickelte 3D-Endoskop ist mit einer flexiblen Instrumentenspitze ausgestattet, die sich um 100 Grad in vier Richtungen abwinkeln lässt. Neben dem dreidimensionalen Blickfeld bietet es dem Operateur zudem eine deutlich vereinfachte Identifikation der Anatomie. Die neue 3D-Laparoskopie-Einheit wird, wie auch das da Vinci Chirurgie-System des UKSH, interdisziplinär durch die Fachbereiche Urologie, Chirurgie und Gynäkologie am Campus Kiel genutzt. Sie steht damit allen Patienten der drei Kliniken für eine bestmögliche Versorgung zur Verfügung.

Spitzenmedizin wird für Kuratoren der UKSH Stiftung erlebbar: Einweihung der neuen 3D-Laproskopie Einheit für die Fachbereiche Urologie, Chirurgie und Gynäkologie am Campus Kiel
UKSH Stiftung: Dr. Fritz Süverkrüp und Joachim Schlüter erhalten eine Einführung in die  3D-Bildgebung. UKSH Stiftung: Dr. Bernhard Termühlen im Gespräch mit Prof. Dr. Klaus-Peter Jünemann

 


Alle Informationen zur UKSH Förderstiftung im Überblick


 

Ihr Kontakt zu uns

Gerne stehen wir Ihnen für ein Gespräch zur Verfügung!

Pit Horst, Leiter der Stabsstelle Fundraising Geschäftsführer des Freunde und Fördervereins UKSH Wissen schafft Gesundheit e.V. und der Förderstiftung des UKSHDipl.-Kfm. Pit Horst
Geschäftsführer

Förderstiftung des UKSH
c/o UKSH Stabsstelle Fundraising
Arnold-Heller-Str. 3, Haus 803, 1. OG
24105 Kiel


Tel.: +49 (0431|0451) 500-10500
Fax: +49 (0431|0451) 500-10504
www.uksh.de/gutestun | kuratorium@uksh.de