Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite

ZE Medizinaluntersuchungsamt und Hygiene

Die Zentrale Einrichtung Medizinaluntersuchungsamt und Hygiene hat die Arbeitsschwerpunkte Krankenhaus- und Umwelthygiene, speziell Wasser- und Lufthygiene.

Die Einrichtung ist hervorgegangen aus dem Hygiene-Institut der Christian-Albrechts-Universität, das bereits 1888 gegründet wurde, und ist zuständig für die zentralen Belange der Krankenhaushygiene, d.h. für die Erkennung, Verhütung und Bekämpfung von Krankenhausinfektionen sowie die Bearbeitung aller übrigen hygienischen Fragestellungen

Die Zentrale Einrichtung (ZE) betreut und berät neben dem Universitätsklinikum auch viele andere Krankenhäuser in Schleswig-Holstein und bis in den Hamburger Raum bei Hygiene-Problemen sowie bei Neu- und Umbauten und wird darüber hinaus oft im Rahmen der Amtshilfe von den Gesundheitsämtern bei der Überwachung von medizinischen Einrichtungen hinzugezogen. In der Funktion als Medizinaluntersuchungsamt führen die Labore der ZE Untersuchungen für 12 Kreise und kreisfreie Städte durch und beraten das Land Schleswig-Holstein sowie die Kreise und kreisfreien Städte in allgemeinen und speziellen Fragen der Hygiene.

Die ZE ist außerdem amtlich zugelassene Untersuchungsstelle für Trink- und Badegewässeruntersuchungen sowie „Bestellte Stelle" gem. § 19 der Trinkwasserverordnung in Schleswig-Holstein. Das Spektrum der ZE umfasst weiter die Bereiche Lufthygiene, Spurenanalytik und Pilzdiagnostik. Das umfangreiche Untersuchungsangebot steht dabei nicht nur dem UK S-H und öffentlichen Stellen zur Verfügung, sondern wird auch von privaten Auftraggebern wegen der hohen Fachkompetenz gerne in Anspruch genommen.

Empfänger

E-Mail an

Absender

 
Name
E-Mail
Betreff
Kommentar