Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Baupläne + Ansichten > 8-Punkte-Plan

8-Punkte-Plan

Interdisziplinäre Notaufnahme mit angeschlossener Aufnahmestation:

Konzept_3_Notaufnahme

Eine Zusammenfassung ermöglicht eine optimierte Besetzung des Schicht- und Bereitschaftsdienstes. Die erweiterte, interdisziplinäre Basisdiagnostik bei der Aufnahmeentscheidung vermeidet Fehlsteuerungen und senkt die durchschnittliche Verweildauer.

 

Zentraler OP:

Konzept_3_OP

Im baulich-funktionell gestalteten Zentral-OP werden die Prozesse optimiert und Wechselzeiten gesenkt. Effekt ist die Verringerung der Anzahl von betriebenen OP-Sälen und die Senkung der Infrastrukturkosten.

 

Intensivpflege:

Konzept_3_Intensivpflege

Modulare Strukturen in betriebswirtschaftlich optimaler Größe führen zu effizienterer Personalbesetzung sowohl im Pflege- als auch im ärztlichen Dienst. Mit Ausbau der Intensivkapazitäten wird auf die prognostizierte Bedarfssteigerung reagiert und Engpässe vermieden. Die Koppelung von ITS- und IMC-Modulen gewährleistet eine bedarfsentsprechende Verlegung im Sinne des Progressive Care-Konzepts.

 

Normalpflege:

Konzept_3_NormalpflegeDie Vergrößerung der Stationen ermöglicht einen effizienteren Personaleinsatz im Schichtdienst. Die interdisziplinäre Belegung größerer Stationen kompensiert Belegungsschwankungen einzelner Fachabteilungen und verhindert Überlastsituationen.

 

Ambulanzzentrum:

Konzept_4_Ambulanzzentrum

Die Zentralisierung reduziert die Anzahl der Ambulanzen und Polikliniken, optimiert die Raumauslastung und verbessert die Leistungserfassung sowie die Abrechnung. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Bedeutung ambulanter Behandlungsstrukturen führt die Etablierung von Ambulanzzentren zu einer zukunftsfähigen Ausrichtung des UKSH.

 

Diagnostik:

Konzept_4_Diagnostik

Die Bündelung der Diagnostik im Zentralklinikum vermeidet Doppelvorhaltungen und verbessert die Ressourcenauslastung.

 

Logistik:

Konzept_4_LogistikIm Zentralklinikum reduzieren sich die (horizontalen und vertikalen) Wege und Zeiten für Patienten und Mitarbeiter. Der Ausbau der automatischen Transportanlagen und Einbau einer Rohrpost senkt Kosten der Ver- und Entsorgungslogistik.

 

Energieoptionspakete:

Konzept_4_EnergieEin zukunftsweisendes Konzept für Bau und Versorgung gewährleistet einen nachhaltig hohen energetischen Standard.

 

Zurück zur Übersicht