Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Forschung > AG Psychotherapieforschung und -entwicklung

AG Psychotherapieforschung und -entwicklung

Leitung

Prof. Dr. med. Ulrich Schweiger
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Stellvertretender Klinikdirektor, Leitender Oberarzt, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Telefon Lübeck: 0451 500-98811 | Fax: -98814

 

 

 

Sekretariat

 

Zusammenfassung

Ein wichtiger Arbeitsschwerpunkt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie ist die Implementierung, Weiterentwicklung und Erforschung von innovativen Psychotherapiemethoden. Expertise ist vorhanden für folgende Methoden:

  • Schematherapie
  • Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP)
  • Metacognitive Therapy (MCT)
  • Dialektisch-behaviorale Therapie (DBT)
  • Behavioral Activation
  • Imagery Rescripting
  • EMDR

Laufende Projekte

  • Group Schema Therapy Study: Internationale Multicenterstudie zum Vergleich von verschiedenen Modellen der Gruppenschematherapie bei Borderline-Persönlichkeitsstörung (Internationales Konsortium unter der Leitung von Arnoud Arntz, Amsterdam)
  • Priovi Study: Eine qualitative Studie zur Untersuchung eines schematherapeutischen Online Programms kombiniert mit Einzeltherapie (in Kooperation mit Gitta Jacob und GAIA)
  • IREM Study: Vergleichsstudie zu den Methoden Imagery Rescripting und EMDR in der Behandlung von chronischer Posttraumatischer Belastungsstörung mit Traumatisierung vor dem 16. Lebensjahr (internationales Konsortium unter der Leitung von Marisol Voncken und Arnoud Arntz)
  • ProBPD: Wirkfaktoren und differenzielle Effekte von verschiedenen ambulanten Intensivprogrammen bei Borderline-Persönlichkeitsstörung.
  • Langzeiteffekte des Cognitive Behavioural Analysis System of Psychotherapy (CBASP) im Vergleich zu Supportiver Psychotherapie: 1- und 2-Jahres-Katamnesen (DFG-geförderte Multicenterstudie unter Leitung von Elisabeth Schramm, Freiburg)