Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Abstinenzkontrollprogramm

Informationen für Auftraggeber

Abstinenzkontrollprogramm Drogen/Alkohol

Nachweis einer Drogen- und/oder Alkoholfreiheit (Abstinenz)

Diese Untersuchungen einschließlich der Gutachten- und Befunderstellung werden für verschiedene Auftraggeber, wie z.B. Fahrerlaubnisbehörden, Gerichte, Staatsanwaltschaften, Krankenhäuser oder für Privatpersonen durchgeführt.

 Es können beauftragt werden:

  • Programme zum Nachweis einer Drogen und/oder Alkoholfreiheit gemäß den CTU-Kriterien im Rahmen der Fahreignungsbegutachtung (MPU) inkl. Einbestellungen und Abschlussbericht.
  • Einzeluntersuchungen auf spezielle Drogen- und/oder Alkohol.
  • Programme zum Nachweis einer Drogen- und/oder Alkoholfreiheit im Rahmen von Bewährungsauflagen, bei gerichtlichen Familiensachen oder für private Auftraggeber.

Alkoholanalytik

Je nach Fragestellung kann eine Untersuchung von Blut auf die Blutalkoholkonzentration (BAK) oder auf Langzeitparameter eines Alkoholkonsums (i.d.R. Bestimmung von Ethylglucuronid (EtG) im Urin und/oder in Haaren) sinnvoll sein.

Drogenanalytik

Je nach Fragestellung kann eine Untersuchung von Blut, Urin und/oder Haaren auf die Anwesenheit von Drogen und/oder Medikamenten und deren Konzentrationsbestimmung sinnvoll sein.

Für weitere Fragen oder für eine Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an:

Frau Anja Rippert, Tel.-Nr.: 0431-500 15915, Email: Anja.Rippert@uksh.de

 

 

 

nächste Veranstaltung:

XVII. Forensische Gespräche

"Spuren - Möglichkeiten, Grenzen, Perspektiven"

01.-02. Dezember 2017 in Lübeck

Programm