Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Was wir anbieten

Was wird im SPZ gemacht?

Die Kinder und Jugendlichen und ihre Eltern und/oder Bezugspersonen werden in einem ausführlichen Aufnahmegespräch nach den aktuellen Anliegen und der Vorgeschichte befragt.

  • Anschließend wird das Kind ärztlich untersucht.
  • Weitere Termine wie Untersuchungen und Beratungen durch die anderen Teammitglieder können am selben oder anderen Tagen stattfinden.
  • Falls notwendig, nehmen wir Kontakt zu mitbehandelnden Ärzten, Therapeuten oder relevanten Einrichtungen und betreuenden Personen auf.
  • Die Ärzte entscheiden, ob weitere Untersuchungen nötig sind, zum Beispiel: EEG, Ultraschall, Röntgen, Urinuntersuchung.
  • Wenn Ihr Haus- oder Kinderarzt bei der Überweisung bereits gesagt hat, dass diese Untersuchungen erforderlich sind, besprechen Sie gleich einen Termin bei der Anmeldung.
  • Das Team wird einen Entwicklungs- und Förderplan erarbeiten, der in einem Abschlussgespräch mit den Eltern besprochen wird. Dieser wird anschließend dem Kinderarzt und den Eltern schriftlich zugeschickt.
  • Dieser Plan kann ggf. in größeren Abständen im SPZ überprüft und der Entwicklung des Kindes angepasst werden.

Weiter Angebote

Schritte in den Dialog

Psychomotorikgruppe

Epilepsie-Schulungsprogramm "Flip-Flap"

Sozialmedizinische Nachsorge "Der Bunte Kreis Lübeck"

Active Kids - Hilfe für Kinder und Jugendliche mit Übergewicht und Adipositas