Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Forschung + Studien > Studien

Forschung und Studien des Lübecker Zentrums für seltene Erkrankungen

Wir legen großen Wert auf die weitere Erforschung seltener Erkrankungsgruppen, um diese besser zu verstehen und die Zukunft für unsere Patienten besser zu gestalten.

Erkrankung Studienbezeichnung Ziel
Morbus Huntington Registry/Enroll-Studie Klinische Verlaufsbeurteilungsstudie mit Biobank
Ataxie Sportax Klinische Verlaufsbeurteilungsstudie mit Biobank
Idiopathische Parkinsonerkrankung EPIPARK Klinische Verlaufsbeurteilungsstudie mit Biobank
Multisystematrophie PROMESA-Studie Phase III-Studie zur Untersuchung des Effekts der Einnahme von Epigallocatechingallat (EGCG) auf das Fortschreiten der Krankheit bei Patienten mit Multisystematrophie (MSA)
Infantile Zerebralparese Stim CP Studie Prospektive Studie zur Erfassung des Effektes der Tiefen Hirnstimulation im Globus pallidus internus auf die Lebensqualität junger Patienten mit dyskinetischer Zerebralparese
Dystonie Dystonia Coalition Klinische Evaluationsstudie mit Biobank
Gilles de la Tourette Syndrom EMTICS Präklinische und Beobachtungsstudie zur Untersuchung von Einflussfaktoren auf die Prädisposition für Tic-Störungen bei Kindern und Jugendlichen aus klinischer, epidemiologischer, genetischer, mikrobiologischer und immunologischer Perspektive
Gilles de la Tourette Syndrom Tic Genetics Diagnosestudie zur Untersuchung genetischer Faktoren des Tourette Syndroms

Forschungen und Studien der angeschlossenen Institute und Kliniken

Auf den folgenden Seiten finden Sie auch Informationen zu den Forschungen und Studien, die von den Instituten und Kliniken betrieben werden, die dem Zentrum für seltene Erkrankungen angeschlossen sind.

Weitergehende Informationen finden Sie auf den jeweiligen Seiten der Institute.