Campus Kiel - Luftbild 2019_1240x400

Tradition und Innovation: UKSH Akademie feiert Jubiläum

Montag, 10. November 2014

Festveranstaltung am 14. November 2014 im Kieler Schloss

Unter dem Motto „Tradition und Innovation“ begeht die UKSH Akademie am 14. November 2014 ihr 10-jähriges Bestehen. Gleichzeitig werden 40 Jahre Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie sowie 50 Jahre MTRA-Schule gefeiert. Anlässlich des Jubiläums lädt die Akademie interessierte Bürgerinnen und Bürger am 14. November ab 9 Uhr zu einer Festveranstaltung in das Kieler Schloss ein. Dabei soll der Bogen zwischen Gestern, Heute und Morgen gespannt werden - mit einem Angebot, das sich an Fachkräfte wie auch an zukünftige und heutige Auszubildende richtet.

Die UKSH Akademie wurde 2004 als Tochterunternehmen des UKSH unter dem Namen BIZ gegründet. Sie ist heute mit rund 650 Ausbildungsplätzen und ca. 3000 Fort- und Weitebildungsteilnehmern der größte Anbieter dieser Art in Schleswig-Holstein. Das Programm zeichnet sich durch ein breites Spektrum und hohe Qualität aus.

Die Akademie bildet in den Berufen Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Hebamme/Entbindungspfleger, Diätassistenz, Anästhesietechnische Assistenz, Operationstechnische Angestellte, Medizinischen-Technische Assistenz Radiologie und Medizinische Fachangestellte aus.

Die Auszubildenden haben die Möglichkeit, in den Kliniken des UKSH das gesamte pflegerische, medizinische und diagnostische Spektrum kennen zu lernen. Dort stehen Mentoren und Praxisanleiter zur Verfügung, die individuell unterstützen und begleiten. Im Bereich Fortbildung umfasst das Programm rund 300 einzelne Kurse und Seminare u.a. zu den Themengebieten Management, EDV und Pflege. Die Weiterbildung beinhaltet z. B. die Bereiche Operationsdienst, Anästhesie- und Intensivpflege und Onkologie. Spezielle Inhouse-Schulungen werden direkt auf den individuellen Bedarf zugeschnitten.

Der Bildungsmarkt im Gesundheitswesen ist aufgrund des demographischen Wandels und des medizinischen und pflegerischen Fortschritts seit vielen Jahren in Bewegung. „Für uns als Akademie bedeutet das, neue Entwicklungen frühzeitig zu erkennen, Trends zu setzen und Zukunftsträchtiges von kurzfristigen Moden zu unterscheiden. Unser Selbstverständnis ist, dass wir uns als Organisation immer wieder auf veränderte Anforderungen einstellen und die Menschen auf diesem Weg mitnehmen“, sagt Anja Vollack, Kaufmännische Geschäftsführerin der Akademie.

Die Ausbildungen sind in den vergangenen Jahren sowohl inhaltlich als auch strukturell kontinuierlich weiterentwickelt worden. So konnte die Akademie 2011 mit großem Erfolg das neue Curriculum für die Pflegausbildung in die Praxis umsetzen. Aktuell ist es unter Beteiligung der UKSH Akademie gelungen, an der Universität zu Lübeck einen Bachelor-Studiengang Pflege in Schleswig-Holstein zu etablieren.

Die Besucher der Jubiläumsveranstaltung am 14. November erwarten Fachvorträge zu den Themen „Interdisziplinäre Notfallversorgung“ und „Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie“. Parallel präsentieren sich die Ausbildungen mit einem Schülerkongress, zu dem Kieler Schulklassen eingeladen sind. In einer Ausstellung wird auf 50 Jahre Ausbildung im Bereich Medizinisch-Technische Assistenz Radiologie zurückgeblickt. Im Rahmen einer Feierstunde spricht Prof. Dr.Uwe Hameyer von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Danach ist Gelegenheit zum Austausch von Erinnerungen und neuen Ideen.

Eine Programmübersicht der Veranstaltung finden Sie hier als Download.

Für Rückfragen steht zur Verfügung:
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
UKSH Akademie
Kiel: Tel.: 0431 597-5272
Lübeck: Tel.: 0451 500-3537

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708