Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Presse > Pressemitteilungen > 2019 > BBBank spendet 5.000 Euro für die „Klinik-Cläune“ am Campus Kiel des UKSH

BBBank spendet 5.000 Euro für die „Klinik-Cläune“ am Campus Kiel des UKSH

13.02.2019

Die BBBank Stiftung spendet 5.000 Euro an den UKSH Freunde- und Förderverein. Mit dem Betrag unterstützt die BBBank Stiftung die Arbeit der „Klinik-Cläune“ am Campus Kiel des UKSH. Die Spendensumme stammt aus der gemeinsamen Weihnachtsspendenaktion 2018 von BBBank und BBBank Stiftung, an der sich zahlreiche Spender beteiligt haben. Zudem hat die BBBank auf Geschenke verzichtet und ebenfalls für den guten Zweck gespendet.

„Kinder liegen uns sehr am Herzen. Wir unterstützen mit unserer Spende sehr gern in Kiel, um kranken Kindern und Jugendlichen zusätzliche Heilungschancen zu ermöglichen“, betonten die Monika Dymek und Kai Mescheder, BBBank-Mitarbeiter und Spendenpaten. „Dank der starken Spendergemeinschaft können wir bundesweit mehr als 20 Kinderkliniken unterstützen.“

„Die Weihnachtsspendenaktion von BBBank und BBBank Stiftung ist eine wunderbar herzliche Aktion. Wir freuen uns über das Engagement und möchten uns bei der starken Spendengemeinschaft herzlich bedanken. Mit der Clown Visite verschwinden für einen Moment die Sorgen auf den Stationen des UKSH“, sagte Pit Horst, Geschäftsführer des UKSH Freunde- und Fördervereins.

„Unser Ziel ist es, den Kindern und ihren Eltern durch Humor den Krankenhausalltag etwas zu erleichtern. Klinikaufenthalte stellen besonders für Kinder eine belastende Situation dar, die sie aus vertrauten Beziehungen reißt und Verunsicherung auslösen kann. Lachen befreit, kann Heilung fördern und Ängste vermindern“, sagte Harald Roos alias Klinik-Clown „Dr. med. Wurst“.

Der Einsatz der Klinikclowns basiert auf der wissenschaftlichen Erkenntnis, dass Lachen den Heilungsprozess fördert. Die Clownsvisite findet einmal wöchentlich statt. Dr. med. Wurst und seine Clowns-Kollegen sind mit Arztkittel und -koffer ausgestattet, gehen nach Rücksprache mit den Pflegekräften von Krankenzimmer zu Krankenzimmer. Neuerdings sind die „Cläune“ sogar mit ihrer Fahrrad-Rikscha auf dem Campus in Kiel unterwegs, neben kurzen Ausflügen mit den Patienten, die mehr oder weniger schlecht zu Fuß sind, helfen die „Cläune“ auch anderen Patienten bei der Orientierung auf dem weitläufigen Gelände. Die Clownsvisiten und die Fahrradtouren sind für die Kliniken am UKSH kostenneutral. Die anfallenden Kosten für Clownshonorar, Material, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Fortbildungen werden ausschließlich über Spenden von Unternehmen, Vereinen, Verbänden und Privatpersonen finanziert oder ehrenamtlich geleistet.

Der gemeinnützige UKSH-Freunde- und Förderverein „Wissen schafft Gesundheit e.V.“ unterstützt das UKSH für beide Standorte, Lübeck und Kiel, auf dem Weg zum Klinikum der Zukunft. Dank Spenden und Zuwendungen von Privatpersonen und Institutionen, wie der BBBank, können wichtige Projekte realisiert und neue Gesundheits-Aktivitäten zum Wohle der kleinen und großen Patienten sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UKSH ins Leben gerufen werden.

Alle Möglichkeiten, sich für die Stärkung der Universitätsmedizin zu engagieren, sind unter www.uksh.de/gutestun zu finden. Mitgliedschaften im Freunde- und Förderverein sind für Privatpersonen ab 20 Euro/Jahr, für Ehepartner/eingetr. Lebenspartnerschaft ab 30 Euro/Jahr und Firmen ab 500 Euro/Jahr möglich. Ein professionelles Spenden-Management durch die Stabsstelle Fundraising des UKSH sorgt dafür, dass die Spenden zu 100 Prozent ankommen. Ideen für eigene Spendenaktionen sind herzlich willkommen. Das UKSH Fundraising Team initiiert oder begleitet solche Gutes-tun!-Aktionen.

Spendenmöglichkeiten für das UKSH

Spendenkonto Förde Sparkasse | Empfänger: UKSH WsG e.V.| IBAN: DE75 210 501 70 1400 135 222
Verwendungszweck: Entsprechend Ihres Spendenwunsches–Angabe des „FW-Spendenschlüssels“.
Zum Beispiel: FW12002, zweckfrei

Für Rückfragen steht zur Verfügung:

Bild von Jenspeter Horst
Jenspeter Horst
Stabsstelle Fundraising
Leitung der Stabsstelle
Telefon Kiel: 0431 500-10500 | Fax: -10504

 

 
Bilder zum Thema:
Bild 1
Die Klinikcläune Dr. med. Wurst und Dr. Baguette (v.l.) freuten sich sehr über den großzügigen Spendenscheck, den BBBank-Mitarbeiter und Spendenpaten Kai Mescheder und Monika Dymek im Gepäck hatten.
Bild in Originalgröße hier

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, Haus 31, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708