Campus Kiel - Luftbild 2019_1240x400

UKSH erhält erneut das „audit berufundfamilie Zertifikat“ mit Prädikat

Mittwoch, 14. Juni 2023

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) ist mit beiden Standorten in Kiel und Lübeck und allen Tochtergesellschaften vom Kuratorium der „berufundfamilie Service GmbH“ zum fünften Mal für seine strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik zertifiziert worden. Damit sichert sich das UKSH zum zweiten Mal das Zertifikat mit Prädikat mit besonderer Anerkennung für langjährige Vereinbarkeitspolitik. „Wir freuen uns über die erneute Auszeichnung, ein Qualitätssiegel, das eine Bestätigung unserer erfolgreichen familienorientierten Maßnahmen ist“, sagt Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Jens Scholz, Vorstandsvorsitzender (CEO) des UKSH. „Uns ist es wichtig, bestehende Angebote zu intensivieren und so eine nachhaltige Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu schaffen“.

Das UKSH hat erfolgreich das Dialogverfahren zum Audit durchlaufen, das Arbeitgebern offensteht, die sich seit mindestens neun Jahren auf diesem Weg für eine systematische betriebliche Vereinbarkeitspolitik engagieren. 2010 durchlief das UKSH das Audit erstmals erfolgreich. Ziel des Dialogverfahrens ist es, den hohen Entwicklungsstand der familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik zu pflegen und in einzelnen ausgesuchten Bereichen das Optimierungspotenzial zu nutzen. Zur Sicherung der Qualität wird es weiterhin alle drei Jahre überprüft und bestätigt.

Von den familienbewussten Maßnahmen am UKSH profitieren mehr als 16.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bildet einen festen Bestandteil der Unternehmenskultur des UKSH. „Uns ist bewusst, dass die UKSH Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter individuelle Angebote benötigen, die sie in ihren unterschiedlichen Lebens- und Berufsphasen unterstützen. Daher ist es uns ein großes Anliegen, diese Maßnahmen und Angebote stetig weiterzuentwickeln,“ sagt Claudia Haase-Achilles, Bereichsleitung Beruf und Familie des Dezernats Personal. Marion Joppien, Gleichstellungsbeauftrage des UKSH, ergänzt: „Die neuen Generationen und zunehmende Diversität bereicherten uns mit noch einmal ganz anderen Erwartungen an Zusammenarbeit, Führung und auch Vereinbarkeit. Das ist herausfordernd, bietet aber Chancen für Alle. Hier müssen wir in Bewegung bleiben, scheinbar Altbewährtes hinterfragen, Neues ausprobieren, um nicht nur neue Mitarbeitende zu gewinnen, sondern auch um unsere wichtige Ressource, das erfahrene Personal, zu binden“.

Die Kitas des UKSH mit ihren Öffnungszeiten von 5.45 Uhr bis 21 Uhr sowie Betreuungsmöglichkeiten an Sonnabenden und Feiertagen sind bundesweit ein Vorbild. Künftig soll auch ein Netzwerkangebot für Männer und Väter etabliert werden. Außerdem wird an Integrationskonzepten für internationale Pflegekräfte gearbeitet.

Die berufundfamilie Service GmbH wurde 1998 von der gemeinnützigen Hertie-Stiftung gegründet. Das Bundesfamilienministerium fördert das „audit berufundfamilie“ aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, Schirmherrin ist Lisa Paus, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Das UKSH zählt in diesem Jahr zu den 92 Organisationen, die das Verfahren zum „audit berufundfamilie“ bereits zum fünften Mal erfolgreich durchlaufen haben.

pi_230614_audit_berufundfamilie_gruppe

Claudia Haase-Achilles (vordere Reihe 2. v.r.), Bereichsleitung Beruf und Familie des Dezernats Personal am UKSH, mit weiteren Zertifikatsträgerinnen und -trägern aus Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein.

Foto-Quelle: Pressefoto Berlin/ Juri Reetz

Bild in Originalgröße

Für Rückfragen von Journalistinnen und Journalisten steht zur Verfügung

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Dezernat Personal, Claudia Haase-Achilles
Tel.: 0451 500-11100, claudia.haase-achilles@uksh.de 

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708