Campus Kiel - Luftbild 2019_1240x400

UKSH erhält erneut den Recruiting-Excellence-Award nach erfolgreicher Re-Auditierung

Montag, 19. Juni 2023

Sind unsere Bewerbungsprozesse fit für die Zukunft? Gibt es Hürden für Bewerberinnen und Bewerber? Um diese Fragen zu beantworten und die Qualität des Recruiting-Prozesses kontinuierlich zu verbessern, hat das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) seine Bewerbungsprozesse im Rahmen einer umfangreichen Analyse prüfen lassen. Nun erhielt das Klinikum erneut das Gütesiegel des Recruiting-Excellence-Audit (RExA) nach erfolgreicher Re-Auditierung.

„Nach der ersten Auditierung im Jahr 2021 hat sich das UKSH intensiv mit dem Ergebnisreport auseinandergesetzt und darauf aufbauend Handlungsbedarfe, Projekte und Aufgaben definiert“, erläutert Carolin Ellwitz, Bereichsleitung Recruiting Center im Dezernat Personal des UKSH, „die daraus abgeleiteten Punkte wurden priorisiert, Verantwortlichkeiten zugeordnet und schrittweise umgesetzt.“ Die intensive Arbeit hat sich gelohnt: „Als erstes Klinikum überhaupt hat sich das UKSH eine 4-Sterne-Platzierung im Recruiting-Excellence Award gesichert“, sagt Matthias Olten, Bereichsleiter Auditierung/Zertifizierung bei Jobware.

Besonders positiv fiel bei dieser Analyse der einfache Bewerbungsvorgang auf, den das Klinikum seinen Bewerberinnen und Bewerbern bietet. 97 Prozent von ihnen lobten das intuitive Online-Bewerbungsformular, das sogar eine Kurzbewerbung ohne Login ermöglicht. Aber auch die schnellen Reaktionszeiten – ein Ergebnis der reibungslosen Zusammenarbeit der Personal- und Fachabteilungen – machten sich in der 360-Grad-Betrachtung positiv bemerkbar. Überhaupt zeigten sich die Bewerberinnen und Bewerber mit der Korrespondenz und der guten Vorbereitung der Führungskräfte auf die Interviews zufrieden. Und dieses positive Gesamterlebnis wirkt nach: 97 Prozent der Bewerberinnen und Bewerber sind rückblickend mit ihrer Entscheidung für das Unternehmen zufrieden oder sehr zufrieden

Das Recruiting-Excellence Audit umfasst eine umfassende Untersuchung verschiedener Aspekte des Recruiting-Prozesses. Dazu gehören unter anderem eine Online-Befragung von Bewerberinnen und Bewerbern, Führungskräften sowie dem Recruiting-Team. Des Weiteren werden die Recruiting-Strategie, die Recruiting-Organisation sowie der gesamte Prozess von der Anforderung der Fachabteilung bis zum Onboarding betrachtet. Eine Analyse der Karriere-Website, des Social-Media-Auftritts, der Online-Stellenanzeigen und des Bewerbungsformulars erfolgt ebenfalls, beispielsweise durch den Versand von Test-Bewerbungen. Der Auditierungszeitraum erstreckt sich über etwa acht Wochen.

Die Teilnahme an der Auditierung bietet dem UKSH mehrere Vorteile: Zum einen ermöglicht sie einen wissenschaftlich fundierten Blick aus verschiedenen Perspektiven auf alle Elemente des Recruiting-Prozesses. Dadurch können Verbesserungspotenziale identifiziert und Chancen zur Optimierung genutzt werden. Darüber hinaus dient das Audit als Benchmark, der es dem UKSH ermöglicht, sich mit anderen Unternehmen zu vergleichen und „Best Practices“ zu identifizieren.

„Wir sehen die Auditierung als wertvolles Instrument, um unseren Recruiting-Prozess kontinuierlich zu verbessern und sicherzustellen, dass wir die besten Fachkräfte gewinnen können, um weiterhin Patientenversorgung auf höchstem Niveau zu gewährleisten“, sagt Carolin Ellwitz.

Pressebild

Recruiting Re-Auditierung 2023_01-1

Matthias Olten, Bereichsleiter Auditierung/Zertifizierung bei Jobware, überreichte dem Recruiting-Team um Carolin Ellwitz den Recruiting-Excellence-Award.

Bild in Originalgröße

Für Rückfragen von Journalistinnen und Journalisten steht zur Verfügung

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Dezernat Personal/Recruiting Center, Carolin Ellwitz
Tel.: 0451 500-11192, carolin.ellwitz@uksh.de

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708