Campus Kiel - Luftbild

Informationsveranstaltung zum Thema „Bettnässen“ in der Kinderklinik Kiel

Dienstag, 13. September 2005

Am Dienstag, den 27. September 2005 findet um 20.00 Uhr im Hörsaal der Universitäts-Kinderklinik in Kiel, Schwanenweg 20, eine Informationsveranstaltung zum Thema Bettnässen statt.
Dr. Andrea Neusüss und Prof. Paul Eggert werden in kurzen Vorträgen, aber auch mit Fallbeispielen über Ursachen, Symptome und Behandlung des Einnässens berichten. Die Informationsveranstaltung richtet sich an Eltern und Angehörige, aber auch an Erzieher und Lehrer.

Oft verheimlicht und verschwiegen, zählt das nächtliche Bettnässen zu den häufigsten Störungen in der Entwicklung eines Kindes. Etwa 7% aller 7jährigen wachen morgens im nassen Bett auf; und im Alter von 10 Jahren beträgt der Anteil noch immer 1 bis 2 Prozent. Wenngleich es sich im eigentlichen Sinne um keine Krankheit handelt, ist das Bettnässen für betroffene Kinder eine Qual: Die Einladung, bei einem Freund zu übernachten, muss abgesagt werden und der Gedanke an die bevorstehende Klassenfahrt wird unerträglich. Umso mehr erstaunt es, dass die Ursachen für das Bettnässen noch immer ungeklärt sind.

Seit mehreren Jahren gibt es daher an der Kieler Universitätskinderklinik eine spezielle Sprechstunde für betroffene Kinder und ihre Eltern. Dabei steht neben der Erforschung der Grundlagen des Bettnässens natürlich die Behandlung dieser Störung im Vordergrund.

Für weitere Informationen steht zur Verfügung:
Prof. Dr. Paul Eggert
Universitäts-Kinderklinik
Schwanenweg 20, 24105 Kiel
Fon 0431-597-1810, Fax 0431-597-1831
p.eggert@pediatrics.uni-kiel.de

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708