Campus Kiel - Luftbild

6. Gesundheitspflege-Kongress in Hamburg

Mittwoch, 08. Oktober 2008

Vorbei sind die Zeiten, in denen allein die Medizin die gesundheitspolitische Debatte beherrschte. Mehr denn je rückt auch die Pflege in den Fokus von Politik und Gesellschaft. Pflegereform, Stellenabbau und innovative Versorgungsangebote - so lauten nur einige der Themen, die derzeit intensiv diskutiert werden und die auch beim 6. Gesundheitspflege-Kongress am 10. und 11. Oktober 2008 in Hamburg erörtert werden.

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UK S-H) ist Kooperationspartner der Fortbildungsveranstaltung, zu der rund 700 Pflegefachkräfte und Pflegemanager erwartet werden. Veranstalter ist das Pflegemagazin Heilberufe, weitere Partner sind das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK).

Den Eröffnungsvortrag hält der frühere Bundesgesundheitsminister und langjährige Generalsekretär der CDU, Dr. Heiner Geißler. Unter der Überschrift "Pflege als Politikum" wird Geißler darlegen, welche enorme gesellschaftspolitische Bedeutung die Pflege mittlerweile hat und wie die Herausforderung einer wachsenden Zahl pflegebedürftiger Menschen erfolgreich bewältigt werden kann.

Ein zentrales Kongressthema sind Modelle zur Patientenschulung. Der Bedarf an Informationen und Entscheidungshilfen für Patienten und ihre Angehörigen steigt, da die Behandlungen und Therapien komplexer werden und die Verweildauer im Krankenhaus sich verkürzt. Gleichzeitig steigt auch das Interesse des Einzelnen, sich mehr mit seiner Erkrankung auseinanderzusetzen. In diesem Vortragsteil werden durch Fachleute unterschiedliche Konzepte dargestellt. Weitere Schwerpunkte auf dem Kongress sind u.a. Demenz, Gewalt in der Pflege, Krankenhäuser am Limit.

Hinweis: Das Pressegespräch findet am Freitag, 10.10.2008, um 13 Uhr im ELYSSEE Hotel Hamburg (Kongresshotel), Rothenbaumchaussee 10, statt. Sie sind herzlich eingeladen. Auch über Ihre Teilnahme am Kongress würden wir uns sehr freuen.

Informationen und Anmeldung Kongress:
Urban & Vogel GmbH, Kongressorganisation, Andrea Tauchert
Telefon: 030 2045 60-3, E-Mail: tauchert@urban-vogel.de

Ansprechpartnerin Presse:
Anke Nolte, Journalistenbüro Berlin
Telefon: 030 27560-136, Mobil: 0179 9097879, E-Mail: nolte@journalistenbuero-berlin.de

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708