Campus Kiel - Luftbild

Große Resonanz anlässlich des Symposiums „100 Jahre Strahlentherapie in Kiel“

Montag, 28. Januar 2008

Mehr als 150 Teilnehmer konnten die Veranstalter anlässlich des Symposiums "100 Jahre Strahlentherapie in Kiel" verzeichnen. Die Bedeutung der Kieler Klinik für die Entwicklung, Gegenwart und Zukunft der Strahlentherapie in Kiel, Schleswig-Holstein und Norddeutschland zeigte die Liste der Gratulanten. Neben Prof. Normann Willich als Vertreter des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie, dem Vorstandsvorsitzenden des UK S-H, Prof. Bernd Kremer, würdigte auch Staatssekretär Jost de Jager die Leistungen der Klinik und übermittelte die besten Wünsche für die Zukunft. International und national hochrangige Referenten schlugen dann einen Zeitbogen von dem Beginn der Strahlentherapie in Kiel bis in die Gegenwart, untermalt von dem "Primavera Streichquartett". Ein Blick in die mögliche Zukunft wurde den interessierten Besuchern durch die abschließenden Vorträge zur Schwerionentherapie und aktuellen Informationen zum Stand der Entwicklung des Kieler Partikeltherapiezentrums gewährt.

Bilder (Verwendung honorarfrei): Begrüßung durch Staatssekretär Jost de Jager, Prof. Bernhard Kimmig bei seinem Festvortrag.


Foto: Jost de JagerFoto: Prof. Dr. Kimmig

Bilder zum Download in Druckqualität: Foto de JagerFoto Prof. Dr. Kimmig

Für weitere Informationen steht zur Verfügung:
Dr. Peter Niehoff, Klinik für Strahlentherapie (Radioonkologie), Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, Arnold Heller Str. 9, 24105 Kiel, Tel.: 0431 / 597-3098 oder 3011

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708