Campus Kiel - Luftbild

Pflegekurse am UKSH: Information und Anleitung für pflegende Angehörige

Montag, 16. April 2012

Wenn Angehörige pflegebedürftig werden, entscheiden sich viele Familien, diese Pflege zu Hause ganz oder zum Teil zu übernehmen. Unabhängig davon, ob eine plötzliche Erkrankung wie z.B. ein Schlaganfall oder ein langsames Kräfteverlieren Pflege erforderlich machen: das Wohnen in den eigenen vier Wänden soll möglichst lange möglich sein.

Um bei dieser häuslichen Pflege und Begleitung eines Angehörigen zu unterstützen, bietet die Angehörigenschule des Patienteninformationszentrums am UKSH Pflegekurse für Angehörige an. Diese Kurse werden in Zusammenarbeit mit der UKSH Akademie und den Pflegekassen von DAK und BEK durchgeführt.

In verschiedenen Pflegekursen werden allgemeine Grundlagen und spezielle Pflegehandlungen vermittelt. Die Inhalte werden theoretisch und vor allem praktisch erläutert, so dass sie unter Anleitung eingeübt werden können. Im Mittelpunkt stehen die Themen Bewegung des Pflegebedürftigen und Umgang mit Inkontinenz. Auch das Kennenlernen von Hilfsmitteln und deren Anwendung sowie die Bedeutung einer geeigneten Ernährung und ausreichender Flüssigkeitszufuhr gehören dazu. Genauso werden Informationen zum Sozialrecht und die Auswirkung der Pflegesituation auf den Alltag ausgetauscht. Die Aufgabe der häuslichen Pflege ist sehr anspruchsvoll und kann auch belastende Momente haben. Deshalb ist jeder Kurs das Angebot für die Pflegende, sich auszutauschen und voneinander zu hören und vielleicht zu lernen. Anhand eigener Beispiele und Fragen können ganz konkrete Alltagssituationen besprochen und geübt werden.

Termine

Wie geht Pflege zu Hause - Anleitung, Tipps und Tricks
Start: 8. Mai 2012, 3 x dienstags, jeweils von 17-20 Uhr

Dieser Basiskurs richtet sich an alle pflegenden Angehörigen. Der Kurs vermittelt unabhängig von der Pflegeursache allgemeine Pflegefertigkeiten und die Möglichkeit, sich mit anderen über Pflegefragen auszutauschen.


Wenn das Gedächtnis nachlässt - Begleitung bei Demenz
Start: 25. April 2012, 8 x mittwochs, jeweils 18.30-20.30 Uhr

Der Kurs richtet sich an Angehörige von demenziell erkrankten Menschen. Es werden die im Verlauf der Erkrankungen möglichen Veränderungen und Herausforderungen und geeignete Umgangsweisen besprochen. Genauso gehören auch rechtliche Aspekte und Unterstützungsangebote zu den Themen.


Pflegen ohne zu heben und zu tragen: Kinaesthetics
Start: 7. Mai 2012, 7 x montags, jeweils 18-21 Uhr

Dieser Kurs zeigt Möglichkeiten, einen anderen Menschen zu bewegen und zu mobilisieren, ohne sich selbst und dem anderen weh zu tun oder übermäßige Anstrengungen dabei aufbringen zu müssen.


Uns hat der Schlag getroffen - Pflege bei Schlaganfall
Start: 24. Mai 2012, 6 x donnerstags, jeweils 18.30-20.30 Uhr

Dieser Kurs richtet sich an Pflegende von Schlaganfall-Betroffenen. Der Kurs vermittelt allgemeine und spezifische Pflegefertigkeiten für die Pflege nach einem Schlaganfall und ermöglicht den Austausch mit anderen Pflegenden.


An allen Kursen können sowohl pflegende Angehörige als auch Interessierte teilnehmen. Die Teilnahme ist kostenlos und unabhängig von der eigenen Krankenkassenzugehörigkeit. Alle Kurse finden im Seminarraum 2 im Haus 73 auf dem Gelände des UKSH, Campus Lübeck, statt.

Für weitere Auskünfte und zur Anmeldung zu einem Kurs können Interessenten sich im Patienteninformationszentrum PIZ des UKSH bei Beke Jacobs unter der Telefonnummer 0451 500-5974 melden.

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708