Campus Kiel - Luftbild

Termin UKSH-Gesundheitsforum - Radiojodtherapie bei Schilddrüsenerkrankungen

Dienstag, 07. Februar 2012

Kleine Kapsel, große Wirkung: Radiojodtherapie bei Schilddrüsenerkrankungen

Das Gesundheitsforum des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein lädt am Donnerstag, den 9. Februar 2012, um 18.30 Uhr zu einem öffentlichen Vortrag über die Behandlungen von Schilddrüsenerkrankungen in den Hörsaal des Turmgebäudes auf dem Campus Lübeck ein.

PD Dr. Inga Buchmann, Leiterin der Sektion für Nuklearmedizin in der Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin am Campus Lübeck, stellt mit der Radiojodtherapie eine schonende und effiziente Behandlungsmethode vor, bei der eine Operation in der Regel vermieden wird.

Die Radiojodtherapie wird bei gutartigen Schilddrüsenerkrankungen wie der funktionellen Schilddrüsenautonomie und der Autoimmunthyreopathie M. Basedow ebenso eingesetzt wie in der Therapie des differenzierten Schilddrüsenkrebses. Dabei schlucken die Patienten eine Kapsel mit radioaktivem Iodid-131, das über den Magen-Darm-Trakt aufgenommen wird und mit dem Blut die Schilddrüse erreicht. Soll z.B. eine Schilddrüsenüberfunktion behandelt werden, so reichert es sich insbesondere in den hyperfunktionellen Arealen an und zerstrahlt diese „von innen“. Das restliche Gewebe und die anderen Organe werden geschont.

Die Besucher des Gesundheitsforums erfahren mehr über die Durchführung der Therapie und den medizinisch-wissenschaftlichen Hintergrund, die Vor- und Nachteile und die zu erwartenden Therapieresultate. In der anschließenden Diskussion steht Dr. Inga Buchmann für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung.

Das Gesundheitsforum ist eine öffentliche Vortragsreihe des UKSH. Interessierte Bürger sind eingeladen, sich über aktuelle Fragen gesundheitlicher Versorgung zu informieren und mit den Experten des UKSH ins Gespräch zu kommen.

Termin: Donnerstag, 9. Februar 2012, 18.30 Uhr

Ort: Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck,
Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
Hörsaal im Turmgebäude

Weitere Informationen: Patienteninformationszentrum, Beke Jacobs Tel.: 0451 500-5974, E-Mail: PIZ@uksh.de

Für Rückfragen steht zur Verfügung:
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
PIZ, Beke Jacobs,
Tel.: 0451 500-5974, E-Mail: PIZ@uksh.de

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708