Campus Kiel - Luftbild

UKSH und DSO informieren zum Thema Organspende

Donnerstag, 12. April 2012

Organspende ist in Deutschland vor allem eine Gemeinschaftsaufgabe aller Krankenhäuser mit Intensivstationen, der Transplantationszentren und der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO), aber auch eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung. Einen spannenden Einblick in dieses wichtige Thema geben drei hochkarätige Vorträge am Freitag, 20. April 2012, um 18 Uhr im Rahmen der Gesundheitstage im CITTI-PARK. Dr. Thorsten Doede, Koordinator der Deutschen Stiftung Organtransplantation, Prof. Dr. Jochen Cremer, Direktor der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel, und PD Dr. Felix Braun, Geschäftsführender Oberarzt Klinische Transplantation in der Klinik für Allgemeine Chirurgie und Thoraxchirurgie des UKSH am Campus Kiel, beleuchten das Thema Organspende aus verschiedenen Blickwinkeln.

Organtransplantationen sind in Deutschland seit Jahrzehnten ein etabliertes und erfolgreiches Behandlungsverfahren. Als einziger Maximalversorger des Landes ist das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein mit seinen Standorten in Kiel und Lübeck das wichtigste Zentrum für Organtransplantationen in Schleswig-Holstein. Jährlich werden hier zwischen 150 und 175 Organe wie Herz, Lunge, Niere, Pankreas und Leber transplantiert. Aus erster Hand informieren die UKSH-Experten Prof. Dr. Cremer und PD Dr. Braun über alle wichtigen Aspekte vor, während und nach der Transplantation. Prof. Cremer wird zudem auf die Wartesituation der Patienten eingehen. Zur Sprache kommen wird auch die Änderung des Transplantationsgesetzes, die der Bundestag derzeit auf den Weg bringt und die eine Entscheidungslösung bei der Frage nach einer Organspende bringen soll.

Im Vortrag von Dr. Thorsten Doede geht es um den Bereich der Organspende. Der Koordinator der Deutschen Stiftung Organtransplantation erklärt, wer für eine Organspende überhaupt in Frage kommt, wie die Hirntoddiagnostik abläuft und was bei den Gesprächen mit den Angehörigen wichtig ist. Außerdem erläutert der Mediziner die einzelnen Schritte im Organspendeprozess von der Untersuchung des Spenders, über die Meldung der Daten an Eurotransplant, der Zentralen Vergabestelle für Spenderorgane in Europa, und die Fortsetzung der Intensivtherapie bis zur Organisation der Organentnahme und des Organtransports.

Die Vorträge sind ein kostenloses Angebot des UKSH-Gesundheitsforums in Kooperation mit dem Verein Transplantationsbetroffene Schleswig-Holstein e.V. und finden im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Gesundheitstage im CITTI-PARK“ statt. Während der Gesundheitstage von Donnerstag, 19. April, bis Samstag, 21. April, können sich Interessierte bei Vorträgen in den Räumen des UKSH-Gesundheitsforums und an Ständen im Einkaufszentrum über vielfältige Gesundheitsthemen informieren. Die Vorträge von Dr. Doede, Prof. Dr. Cremer und PD Dr. Braun beginnen am Freitag, 20. April, um 18 Uhr. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten bei Marion Krüger unter Tel.: 0431 597- 52 12 (montags bis freitags in der Zeit von 9 -15 Uhr) oder per E-Mail: gesundheitsforum-kiel@uksh.de

Für Rückfragen steht zur Verfügung:
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Gesundheitsforum,
Marion Krüger, Veranstaltungsmanagement,
Tel.: 0431 597- 52 12,
E-Mail: gesundheitsforum-kiel@uksh.de

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708