Campus Kiel - Luftbild

Das neue Parkhaus des UKSH am Campus Kiel

Mittwoch, 09. Januar 2013

Parken, Information und Service unter einem Dach

Am Mittwoch, 16. Januar 2013, um 6 Uhr nimmt das neue Parkhaus des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) am Campus Kiel mit 894 Stellplätzen seinen Betrieb auf.

„Mit dem neuen Parkhaus haben wir erfolgreich den ersten Meilenstein unseres baulichen Masterplans für den Campus Kiel verwirklicht“, sagt Prof. Dr. Jens Scholz, Vorstandsvorsitzender des UKSH. „Dies ist ein besonderes Ereignis, denn der Kieler Campus erhält erstmals auch einen zentralen Eingang. Ich freue mich über das neue, zeitgemäße Portal, das unseren Patienten, Besuchern und Mitarbeitern künftig nicht nur Parkraum, sondern auch ein großzügiges Foyer mit Informations- und Serviceleistungen bietet.“

Bauherr und Betreiber des Objektes im Wert von 14,5 Millionen Euro ist das UKSH, das die Baukosten in Eigenregie kreditfinanziert hat. Die Bauherrenvertretung und Projektsteuerung lag bei der Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH). Nach einer europaweiten Ausschreibung wurde die Ausführung an das Bauunternehmen Köster als Generalunternehmer vergeben. Das Kieler Architekturbüro Schmieder&Dau hat das Gebäude entworfen.

„Ich freue mich, dass wir dieses bautechnisch anspruchsvolle Brückenbauwerk planmäßig nach elf Monaten Bauzeit übergeben und dass das USKH sein neues Parkhaus jetzt in Betrieb nehmen kann“, sagt Hans-Adolf Bilzhause, Geschäftsführer der GMSH. Die Brücke des Gebäudes war bei laufendem Verkehr über die Arnold-Heller-Straße montiert worden.

Christian Schmieder, Geschäftsführer von Schmieder&Dau Architekten, erklärt: „Das Gebäude bildet mit einem zweigeschossigen Foyer und einem großzügigen Vorplatz den neuen Eingangsbereich zum Klinikum. Die Fassaden des Parkhauses bestehen aus einer luftdurchlässigen Textilmembran. Um die Gebäudehöhe optisch zu reduzieren ist die Textilmembran in Rahmen gespannt, die jeweils zwei Geschosse zusammenfassen.“

Die Stellplätze im neuen Parkhaus können von Patienten, Besuchern und Mitarbeitern genutzt werden. Bis auf die für Mitarbeiter reservierte Untergeschoss-Fläche an der Zufahrt Hospitalstraße ist das gesamte Parkhaus öffentlich zugänglich. Ladesäulen für Elektroautos sind ebenso wie überdachte Fahrradstellplätze vorhanden. Im März/April eröffnet zudem das Foyer mit der zentralen Information und der Kasse des UKSH sowie einem EC-Geldautomaten der Förde Sparkasse. Als zusätzlichen Service finden Patienten und Besucher hier die „Apotheke im UKSH“ mit ihrem umfangreichen Sortiment an Medikamenten und Pflegeprodukten. Zudem bietet eine Filiale der Bäckerei Günther Backwaren, Snacks und Kaffeespezialitäten an, mit Sitzplätzen im Foyer und auf der attraktiv gestalteten Außenfläche.

Parallel zum Bau des Parkhauses wurde auch ein neues Wegeleitsystem auf dem Gelände des Klinikums eingerichtet, das Patienten und Besuchern von nun an die Orientierung auf dem Campus erleichtert. Eine ADAC-Zertifizierung des Parkhauses ist beantragt.

Mit einer Bruttogeschossfläche von 22.248 Quadratmeter verfügt das Parkhaus über 894 Stellplätze, verteilt auf sieben Parkebenen, der Untergeschoss-Ebene und der Außenfläche. Am Campus Kiel hat das UKSH nun insgesamt 1.674 Stellplätze. Die sieben Parkebenen sind in sog. Split-Level-Bauweise errichtet. Dadurch bilden sie insgesamt 14 Ebenen, die halbgeschossweise versetzt sind. Das Parkhaus wird von 950 Tonnen Stahlkonstruktion getragen, 4.500 Kubikmeter Beton und 400 Tonnen Betonstahl wurden verbaut. 17.000 Quadratmeter Schallschutzdecken wurden montiert und 3.500 Quadratmeter Textilmembran für die Fassade aufgespannt.

Mit der Inbetriebnahme des Parkhauses wird der kostenlose Shuttle-Service zwischen dem CITTI-PARK und dem Campus Kiel eingestellt. Patienten und Besucher sollten künftig das Parkhaus nutzen, in dem die Parkgebühr 1,50 Euro/Stunde beträgt. Die Einfahrt zum Parkhaus ist täglich von 6-22 Uhr geöffnet. Zusätzlich steht für Patienten das Parkdeck der Kinderklinik am Schwanenweg zur Verfügung, das auch von Mitarbeitern genutzt wird.

Das Gelände sollte von Patienten und Besuchern nicht mehr zum Parken genutzt werden. Hier werden die Parkgebühren künftig 5 Euro/Stunde betragen. Zum Abholen und Bringen von Patienten ist das Gelände für 20 Minuten kostenfrei zu befahren. Schwerstkranke Patienten, die von ihren einbestellenden Kliniken ein Ausfahrtticket erhalten, können weiterhin auf das Gelände fahren. Für schwerbehinderte Patienten und Besucher sowie für schwerbehinderte Mitarbeiter gilt das gleiche Verfahren wie bisher.

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708