Campus Kiel - Luftbild

Viel Lob für Dialog - UKSH wird mit dem Award Patientendialog ausgezeichnet

Donnerstag, 21. November 2019

"Sich für das Wohl ihrer Patienten engagieren und einen vorbildlichen Dialog mit Erkrankten und deren Angehörigen pflegen" - solche Kliniken würdigt der Award Patientendialog. Unter der Schirmherrschaft von Gesundheitsminister Jens Spahn und der Patientenbeauftragten der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke, geht der 2. Preis in diesem Jahr an das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH). Der Ärztliche Direktor des Campus Kiel, Prof. Dr. Norbert Frey, zeigt sich hocherfreut über die Auszeichnung, denn sie honoriert die konsequente Ausrichtung des UKSH an der Situation der Patientinnen und Patienten: "Information, Mitwirkung und Mitentscheidung werden bei uns großgeschrieben."

Pionierarbeit leistet das UKSH am Campus Kiel dabei mit einem wahren Leuchtturm-Projekt: "Making SDM a Reality". SDM steht für "Shared Decision Making", zu Deutsch "Gemeinsame Entscheidungsfindung". Insgesamt werden knapp 14 Millionen Euro aus dem Innovationsfond in das Projekt investiert. Die Laudatoren würdigten die "beeindruckende Arbeit für mehr Patientenzentrierung" am UKSH und prognostizieren, dass "diese Pionierleistung sich nachhaltig auf das Gesundheitswesen in Deutschland auswirken wird".

Im Projekt wird das am UKSH entwickelte Programm Share to Care eingesetzt. Dieses Programm schließt alle Beteiligten ein: Ärztinnen und Ärzte absolvieren ein Training, um das Arzt-Patienten-Gespräche noch partnerschaftlicher auszurichten. Patientinnen und Patienten bekommen Entscheidungshilfen an die Hand und werden motiviert, Fragen zu stellen, um in den Gesprächen die für sie wichtigen Informationen zu erhalten. Pflegekräfte werden zu Decision-Coaches ausgebildet, um bei der Entscheidungsfindung behilflich zu sein.

Prof. Frey, freut sich vor allem für die am Projekt Beteiligten, die Share to Care mit viel Engagement umsetzen: "Die Implementierung von Shared Decision Making im laufenden Klinikalltag stellt hohe Anforderungen an alle ärztlichen und nicht-ärztlichen Beteiligten", sagt der Ärztliche Direktor und betont: "Sie leisten all das neben den bestehenden Verpflichtungen, on-top zum laufenden Arbeitspensum." Die Anerkennung von außen kann dabei ein Übriges tun: "Eine so wichtige Auszeichnung wie der Award Patientendialog motiviert unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern noch weiter, an der erfolgreichen Umsetzung des Projekts weiterzuarbeiten", sagt Prof. Frey.

"Der Lohn für das Engagement der Kieler Kolleginnen und Kollegen sind in erster Linie zufriedene Patientinnen und Patienten. Der Preis ist das Sahnehäubchen", sagt Prof. Dr. Friedemann Geiger, Medizinpsychologe und Professor am UKSH, der Share to Care federführend entwickelt hat. Wird die Umsetzung des Programms am Campus Kiel ein Erfolg, könnten in Zukunft auch die Patientinnen und Patienten anderer Kliniken davon profitieren.

Für Rückfragen steht zur Verfügung:
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Sonderprojekt SDM, Projektleitung, Prof. Dr. Friedemann Geiger
Tel.: 0431 500-20211, E-Mail: F.Geiger@uksh.de

Award Patientendialog01

Stellvertretend für sein Team nahm Prof. Geiger (5.v.r.) die Ehrung entgegen. (© Divna Tafelski)

Bild in Originalgröße
Patientendialog_2024

Stellvertretend für sein Team nahm Prof. Geiger die Ehrung entgegen. (©Visioness)

Bild in Originalgröße
Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708