Campus Kiel - Luftbild

Wenn aus Lernenden Profis werden: Lernende leiten eine Station am UKSH

Freitag, 18. September 2020

Patienten versorgen. Im 3-Schicht-System arbeiten. Dienstpläne schreiben. Visiten begleiten. Kurzum: Eine Station in Eigenregie leiten. Dieser großen Aufgabe stellen sich die Auszubildenden der Pflege der UKSH Akademie drei Wochen lang. Passend zum Projekt haben die Lernenden einen eigenen Pressetext verfasst:

Am UKSH wird jährlich das Projekt „Lernende leiten eine Station“ von den Auszubildenden in der Erwachsenen und Kinderkrankenpflege der UKSH Akademie durchgeführt. Wir zukünftigen Pflegefachkräfte in der Kinderkranken- und Erwachsenenkrankenpflege leiten während eines vorgegebenen Zeitraums eine Station. In unserem Fall ist es der Zeitraum vom 28. September bis 11.Oktober 2020 auf der Allgemeinpädiatrischen Station C.214 am UKSH, Campus Kiel.

Unser Kurs (10/18A) besteht aus 20 Kinder- und Erwachsenenkrankenpflegerinnen und -krankenpflegern. Wir befinden uns im dritten Ausbildungsjahr. Während dieses Zeitraumes übernehmen wir Auszubildende alle Aufgaben der Pflege: Wir wechseln die Verbände, laufen bei den Visiten mit, verabreichen die Medikamente, erstellen die Dienstpläne. Wir haben die Verantwortung. Unser Handeln wird in dieser Zeit natürlich von den examinierten Pflegekräften, den zuständigen Ärztinnen und Ärzten und übergeordneten Praxisanleiterinnen und Praxisanleitern überwacht.

Erstmalig wird dieses Projekt auf einer pädiatrischen Station durchgeführt. Das Projekt ist eine große Möglichkeit für uns, eigenständig und selbstverantwortlich zu arbeiten. Es ist eine große Herausforderung und eine einzigartige Gelegenheit, das erworbene theoretische Wissen und die bisherigen erfahrenen Praxisabläufe zu bündeln, um in Zukunft selbstständiger zu arbeiten.

Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst, hoffen auf ein lehrreiches Projekt und freuen uns, mit den Kindern und ihren Angehörigen in Kontakt zu treten.

Sollte Ihre Redaktion Interesse an einer Berichterstattung haben, wenden Sie sich gern an die Stabsstelle Integrierte Kommunikation unter presse@uksh.de. Wir stellen dann gern den Kontakt zur Medienbeauftragten des Projekts, May Böge, her.

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708