Campus Kiel - Luftbild

Prof. Hauschild zum Präsidenten der Melanoma World Society gewählt

Dienstag, 20. April 2021

Prof. Dr. Axel Hauschild, Oberarzt und Leiter der dermatoonkologischen Studiengruppe der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel, und Professor der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, wurde zum Präsidenten der Melanoma World Society (MWS) gewählt. Die Wahl fand auf dem 10. Melanom-Weltkongress statt, der in diesem Jahr online abgehalten wurde. Prof. Hauschild wird sein neues Amt bis zum nächsten Weltkongress im April 2025 in Athen, Griechenland, innehaben.

Ein amerikanisches Ranking-Institut zählte Prof. Hauschild mehrfach zu den besten Experten für schwarzen Hautkrebs (Melanom) der Welt. Er gehört zu den „Highly Cited Researcher“, einer Gruppe von Spitzenforschern , deren zukunftsweisende Arbeiten Fachkolleginnen und -kollegen weltweit am häufigsten in ihren eigenen Arbeiten zitieren. 2011 wurde Prof. Hauschild für seine Verdienste der Deutsche Krebspreis verliehen.

Die MWS ist die Nachfolgeorganisation einer Expertengruppe der Weltgesundheitsorganisation zum schwarzen Hautkrebs. Ziel der MWS ist es, Forschungsaktivitäten zu koordinieren und weltweit die Versorgung von an Hautkrebs erkrankten Patientinnen und Patienten zu verbessern.

Für Rückfragen von Journalistinnen und Journalisten steht zur Verfügung:
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Prof. Dr. Axel Hauschild, Tel.: 0431 500-21130, ahauschild@dermatology.uni-kiel.de

Hauschild.Portrait.2018 Kopie

Prof. Dr. Axel Hauschild, neuer Präsident der Melanoma World Society

Bild in Originalgröße