Campus Kiel - Luftbild

Wie man neue Knochen im Körper züchtet - Wissenschaftspreis für Kieler Chirurgen

Freitag, 21. Mai 2021

PD Dr. Dr. Hendrik Naujokat, Oberarzt der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel, hat den Wissenschaftspreis der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie erhalten. Der Preis wird als höchste Anerkennung der Fachgesellschaft seit 1957 jährlich verliehen. Gewürdigt wurde PD Dr. Dr. Naujokat für seine Habilitationsschrift zum Thema „Endokultivierung: Knochenregeneration im Omentum majus zur Rekonstruktion des Gesichtsschädels“.

Tumore oder schwere Verletzungen können Knochendefekte des Gesichtsschädels verursachen, die für die Betroffenen oft eine große Bürde darstellen. Für die Wiederherstellung werden in der Regel körpereigene Knochentransplantate zum Beispiel vom Wadenbein oder Beckenknochen verwendet. „Diese Eingriffe sind für die Patientinnen und Patienten belastend; zudem weisen die körpereigenen Knochentransplantate nicht immer eine geeignete Geometrie auf“, sagt PD Dr. Dr. Naujokat.

Zusammen mit seinem Team konnte er zeigen, dass eine passgenaue Knochenregeneration im Omentum majus, einem Gewebe im Bauchraum des Patienten, möglich ist und dass dieser Knochen zur Behandlung der Knochendefekte verwendet werden kann. In einer Reihe präklinischer Studien wurden die Techniken und Materialien, unter anderem ein neuartiges Knochenersatzmaterial aus dem 3D-Drucker, weiterentwickelt. „Inzwischen konnten wir bereits die ersten Patientinnen und Patienten mit Defekten des Unterkiefers mit dieser innovativen Technik versorgen“, sagt PD Dr. Dr. Naujokat.

„Die Verleihung des Wissenschaftspreises ist eine Anerkennung der traditionell hochrangigen Knochenforschung unserer Klinik. Es freut mich sehr, dass das besondere Engagement von PD Dr. Dr. Naujokat auf diesem Gebiet gewürdigt wird“, sagt Klinikdirektor Prof. Dr. Dr. Jörg Wiltfang.

Pressebild

20210521_Wissenschaftspreis für Kieler Chirurgen

PD Dr. Dr. Hendrik Naujokat, Oberarzt der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie des UKSH, Campus Kiel, mit der Auszeichnung der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Bild in Originalgröße

Für Rückfragen von Journalistinnen und Journalisten steht zur Verfügung

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

PD Dr. Dr. Hendrik Naujokat
Tel.: 0431 500-26140
E-Mail: hendrik.naujokat@uksh.de


Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708