Campus Kiel - Luftbild 2019_1240x400

Kinder-Herz-Hilfe weiht Elternwohnung für das Kinderherzzentrum am UKSH in Kiel ein

Montag, 23. Mai 2022

Ein Zuhause auf Zeit und eine Möglichkeit, ihren Kindern nah zu bleiben – das bietet der Verein Kinder-Herz-Hilfe Schleswig-Holstein e.V. ab sofort Familien herzkranker Kinder, die im Kinderherzzentrum des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) am Campus Kiel behandelt werden. Am Sonnabend, 21. Mai 2022, hat der Verein seine neue Elternwohnung in unmittelbarer Nähe des UKSH eingeweiht.

Herzfehler sind die häufigste angeborene Fehlbildung des Neugeborenen. Jedes 100. Kind kommt mit einem angeborenen Herzfehler auf die Welt. Das sind in Deutschland 6.000 bis 7.000 Kinder pro Jahr. Heutzutage ist es möglich, die meisten dieser Herzfehler operativ zu behandeln und den Kindern so ein weitgehend normales Leben zu ermöglichen. Operationen dieser Art werden nur in wenigen spezialisierten Kliniken durchgeführt. Zu diesen Kliniken zählt das Kinderherzzentrum des UKSH, Campus Kiel.

Kinder und ihre Familien kommen oft von weit her, um ihren angeborenen Herzfehler in Kiel behandeln zu lassen. Bisweilen muss eine stationäre Behandlung auch kurzfristig erfolgen. Dann muss der Aufenthalt in Kiel sehr kurzfristig organisiert werden. Nicht immer stehen gerade ausreichend Quartiere für Familien in Kliniknähe zur Verfügung. „An dieser Stelle möchte unser Verein, die Kinder-Herz-Hilfe Schleswig-Holstein, Hilfe leisten“, sagt die 1. Vorsitzende des Vereins, Edith Lenz-Geerdes. „Wir freuen uns, nach langer Vorbereitung nun diese schöne Wohnung in unmittelbarer Nähe zum UKSH anbieten zu können, die den Familien in dieser Zeit ein Quartier sein kann.“

Prof. Dr. Anselm Uebing, Direktor der Klinik für angeborene Herzfehler und Kinderkardiologie, sagt: „Wir sind dem Verein überaus dankbar für dieses wichtige Engagement. Die Elternwohnung bietet uns die Möglichkeit der kurzfristigen Unterbringung von Familien, die von weit her ihre Kinder in Kiel behandeln lassen müssen. Wir können zum Beispiel Familien mit ihren Kindern dort unterbringen, wenn nach der stationären Behandlung vor der Rückreise in den weit entfernten Heimatort noch eine frühe Nachuntersuchung in unserer Klinik sinnvoll erscheint. Die Unterbringung in der Wohnung kann auch die stationäre Aufnahme eines Kindes vor einer geplanten Operation überflüssig machen. Die Familie kann die Nacht vor einem Eingriff noch zusammen in der Wohnung verbringen und die Aufnahme auf der Station erfolgt dann erst am Morgen des Operationstages. Wir rechnen also damit, dass wir durch diese kliniknahe Unterbringungsmöglichkeit unsere Behandlungskapazitäten verbessern, da wir ja ohne die Versorgung der uns anvertrauten Kinder zu beeinträchtigen stationäre Behandlungstage einsparen. So können wir insgesamt mehr Kindern eine Behandlung in unserer Klinik ermöglichen und die Wartezeit auf eine Operation verkürzen.“

Die ehrenamtlich geführte Kinder-Herz-Hilfe hat die komplette Einrichtung der Wohnung finanziert und übernimmt für zunächst fünf Jahre die Miete inklusive Nebenkosten. Hierfür stellt der Verein insgesamt 100.000 Euro zur Verfügung. Die Mietkosten über fünf Jahre betragen etwa 60.000 Euro. Für die Wohnungseinrichtung wurden ca. 6.500 Euro ausgegeben. Dazu kommen etwa 180 Arbeitsstunden, die ehrenamtlich geleistet wurden. Die übrigen Gelder stehen in den kommenden fünf Jahren für eventuell anfallende Kosten wie Reparaturen, Ersatzbeschaffung etc. zur Verfügung.

„Wir danken der Firma Schulenburg, die den Großteil der Montage- und Lieferkosten erlassen hat. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Familie Jörg Hagedorn aus Neumünster für die Beschaffung des Geschirrs und weitere Mitglieder des Vereins für diverse Einzelspenden wie den Kühlschrank und ein weiteres Bett“, sagt Edith Lenz-Geerdes.

Die Kinder-Herz-Hilfe e.V. Schleswig-Holstein wurde im Jahr 1993 als Selbsthilfeverein von Eltern für Eltern gegründet und hat heute rund 120 Mitglieder. Die Arbeit des Vereins finanziert sich ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Sponsorengeldern. Die zusätzliche Finanzierung der Wohnung wurde ermöglicht durch mehrere Erbschaften, die für satzungsgemäße Zwecke des Vereins genutzt werden sollen. Weitere Informationen zum Verein sind abrufbar unter http://kinderherzhilfe.de

Pressefoto

Prof. Uebing und Fr. Lenz-Geerdes.wb

Prof. Dr. Anselm Uebing, Direktor der Klinik für angeborene Herzfehler und Kinderkardiologie des UKSH, Campus Kiel, und Edith Lenz-Geerdes, 1. Vorsitzende des Vereins Kinder-Herz-Hilfe Schleswig-Holstein e.V., in der neuen Elternwohnung

Bild in Originalgröße

Für Rückfragen von Journalistinnen und Journalisten steht zur Verfügung

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Klinik für angeborene Herzfehler und Kinderkardiologie, Prof. Dr. Anselm Sebastian Uebing
Tel.: 0431 500-25602, anselm.uebing@uksh.de


Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708