Campus Kiel - Luftbild 2019_1240x400

Experten des UKSH informieren über die seltene Erkrankung Amyloidose

Freitag, 03. März 2023

Kribbeln, Taubheit, Müdigkeit oder Atemnot – die Symptome einer Amyloidose sind anfänglich sehr unspezifisch. Dabei ist gerade die frühe Diagnose entscheidend, um einen schweren Verlauf zu verhindern. Die Experten des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Lübeck, informieren deshalb am 8. März von 18 bis 19 Uhr im UKSH Gesundheitsforum im CITTI-PARK Lübeck über die seltene Krankheit.

Bei einer Amyloidose produziert der Körper bestimmte Eiweißmoleküle fehlerhaft, die sich dann im Gewebe ablagern und zahlreiche Organe wie das Herz, die Leber, die Nieren und das Gehirn schädigen. Prof. Dr. Ingo Eitel, Direktor der Medizinischen Klinik II (Kardiologie, Angiologie und Intensivmedizin) und Prof. Dr. Cyrus Khandanpour, stellvertretender Direktor der Klinik für Hämatologie und Onkologie, berichten in ihrem Vortrag über die Ursachen, Krankheitsbilder und Behandlungsmöglichkeiten.

Amyloidosen sind nicht heilbar. Es sind jedoch hochmoderne Therapien entwickelt worden, die das Fortschreiten der Erkrankung verlangsamen oder sogar stoppen können. Am Campus Lübeck und Kiel des UKSH haben sich interdisziplinäre Expertenteams zusammengefunden, die die Erkrankung sicher diagnostizieren und den Patientinnen und Patienten maßgeschneiderte Therapien anbieten können.

Der Vortrag findet vor Ort im UKSH Gesundheitsforum statt und kann zeitgleich online verfolgt werden. Um Anmeldung wird in beiden Fällen gebeten. Der Eintritt ist frei.

Information und Anmeldung

UKSH Gesundheitsforum, Tel.: 0451 500-10742, Mo., Di. 9 – 15 Uhr, Mi. bis Fr. 9 – 12 Uhr, gesundheitsforum.luebeck@uksh.de

Veranstaltungsort

UKSH Gesundheitsforum im CITTI-PARK, Herrenholz 14, 23556 Lübeck (über dem Haupteingang, 2. Obergeschoss)

Für Rückfragen von Journalistinnen und Journalisten stehen zur Verfügung

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck

Medizinischen Klinik II, Prof. Dr. Ingo Eitel, Tel.: 0451 500-44501, ingo.eitel@uksh.de

Klinik für Hämatologie und Onkologie, Prof. Dr. Cyrus Khandanpour, Tel.: 0451 500-75621, cyrus.khandanpour@uksh.de


Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708