Campus Kiel - Luftbild 2019_1240x400

Klinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Chirurgie am Campus Kiel gegründet

Montag, 02. Oktober 2023

An beiden Standorten des UKSH wurden Führungspositionen neu besetzt

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) hat nach der Emeritierung des Direktors der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie, Campus Kiel, Prof. Dr. Joachim Cremer, zum 1. Oktober eine eigenständige Klinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Chirurgie etabliert. Die neue Klinik ist überregionales Versorgungszentrum im interdisziplinären Gefäßzentrum Nord und eine der größten universitären Kliniken dieses Fachbereichs in Deutschland.

„Die Gefäßchirurgie entwickelt sich enorm und erfährt hohen Zuspruch von Patientinnen und Patienten weit über die Landesgrenzen hinaus. Als eine der wenigen Kliniken bietet die Gefäßchirurgie am Campus Kiel das gesamte Spektrum der Behandlungsmöglichkeiten, dabei finden auch extrem seltene Verfahren Anwendung“, sagt Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Jens Scholz, Vorstandsvorsitzender (CEO) des UKSH. Die Gefäßchirurgie am Campus Kiel hat darüber hinaus hohes wissenschaftliches Potential und sorgte mit Gefäßen aus dem Biodrucker oder der bundesweit ersten roboterassistierten OP auch international für Aufsehen.

Zum 1. Oktober wurden auch Führungspositionen neu besetzt.

Prof. Dr. Gregor Warnecke ist neuer Direktor der Klinik für Herzchirurgie, Campus Kiel, und tritt die W3-Professur für Herzchirurgie an der Medizinischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) an. Zuletzt war Prof. Warnecke als stellvertretender Klinikdirektor und leitender Oberarzt der Klinik für Herzchirurgie am Universitätsklinikum Heidelberg sowie als Leiter der Sektion „Chirurgische Therapie des terminalen Herzversagens“ tätig. Seine Expertise erstreckt sich auf verschiedene Bereiche der Herzchirurgie, einschließlich Organprotektion und Transplantationsverfahren. In seiner neuen Position plant Prof. Warnecke die minimalinvasive Herzklappen- und Bypass-Chirurgie mit einem Fokus auf voll-endoskopische und roboterassistierte Techniken als Schwerpunkt zu etablieren und gemeinsam mit angrenzenden Bereichen ein Lungentransplantationsprogramm auf- und das Herztransplantationsprogramm auszubauen.

Prof. Dr. Philipp Nuhn ist neuer Direktor der Klinik für Urologie, Campus Kiel, die zuvor kommissarisch von Prof. Dr. Daniar Osmonov geleitet wurde. Vor seinem Wechsel nach Kiel war Prof. Nuhn leitender Oberarzt und Leiter des Uroonkologischen Zentrums der Klinik für Urologie und Urochirurgie des Universitätsklinikums Mannheim. Zum 1. Oktober tritt Prof. Nuhn die W3-Professur für Urologie an der Medizinischen Fakultät der CAU an. Seine klinischen Schwerpunkte sind die offene und roboterassistierte Tumorchirurgie, die rekonstruktive Chirurgie und die komplexe Endourologie. Am Campus Kiel möchte er die roboterassistierte Chirurgie und minimalinvasive Verfahren weiter ausbauen und innerhalb des Universitären Cancer Centers Schleswig-Holstein (UCCSH) ein Studienzentrum für die medikamentöse Tumortherapie urologischer Tumorerkrankungen aufbauen. Ein besonderes Anliegen ist ihm die enge Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen.

Die neue Klinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Chirurgie leitet kommissarisch PD Dr. René Rusch. Dr. Rusch verantwortete zuvor den Bereich Gefäßchirurgie und endovaskuläre Chirurgie der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie.

Ebenfalls kommissarisch wurden die Leitungspositionen der Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Phoniatrie und Pädaudiologie, Campus Kiel, und der Klinik für Neurochirurgie, Campus Lübeck, neu besetzt:

In der Kieler HNO-Klinik folgt Prof. Dr. Markus Hoffmann auf Prof. Dr. Petra Ambrosch. Er war seit 2008 stellvertretender Direktor der Klinik. In der Neurochirurgie am Campus Lübeck übernimmt Prof. Dr. Jan Gliemroth die Nachfolge von Prof. Dr. Volker Tronnier. Prof. Gliemroth war seit 2015 stellvertretender Direktor der Klinik. Er leitet das Wirbelsäulenzentrum Lübeck.

Pressebilder

20231002_Warnecke, Gregor

Prof. Dr. Gregor Warnecke ist neuer Direktor der Klinik für Herzchirurgie, Campus Kiel.

Foto: privat

Bild in Originalgröße
20231002_Nuhn, Philipp

Prof. Dr. Philipp Nuhn leitet die Klinik für Urologie, Campus Kiel.

Foto: UKSH

Bild in Originalgröße
Rusch, Rene

PD Dr. René Rusch ist kommissarischer Direktor der neuen Klinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Chirurgie.

Foto: UKSH

Bild in Originalgröße
20231002_Hoffmann, Markus, KI_ Foto_Helga_Francksen

Prof. Dr. Markus Hoffmann leitet kommissarisch die Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Phoniatrie und Pädaudiologie, Campus Kiel.

Foto: Helga Francksen

Bild in Originalgröße
20231002_Gliemroth, Jan-2

Prof. Dr. Jan Gliemroth leitet kommissarisch die Klinik für Neurochirurgie, Campus Lübeck.

Foto: UKSH

Bild in Originalgröße

Für Rückfragen von Journalistinnen und Journalisten stehen zur Verfügung

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Klinik für Herzchirurgie, Campus Kiel, Prof. Dr. Gregor Warnecke, Tel.: 0431 500-22002, gregor.warnecke@uksh.de

Klinik für Urologie, Campus Kiel, Prof. Dr. Philipp Nuhn, Tel.: 0431 500-24801, philipp.nuhn@uksh.de

Klinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Chirurgie, Campus Kiel, PD Dr. René Rusch, Tel.: 0431 500-22020, rene.rusch@uksh.de

Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Phoniatrie und Pädaudiologie, Campus Kiel, Prof. Dr. Markus Hoffmann, Tel.: 0431 500-21701, markus.hoffmann@uksh.de

Klinik für Neurochirurgie, Campus Lübeck, Prof. Dr. Jan Gliemroth, Tel.: 0451 500-43201, jan.gliemroth@uksh.de


Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708