Campus Kiel - Luftbild 2019_1240x400

Veranstaltungen während der hospizTAGE

Freitag, 06. Oktober 2023

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), die hospiz-initiative kiel e.v.  und das Freilichtmuseum Molfsee laden im Rahmen der Kieler hospizTAGE am 10. Oktober zu einem Vortrag in unterhaltsamer Dialogform ein. Dr. Claudia Schmalz, Klinik für Strahlentherapie , Campus Kiel, und Dr. Philipp Bergmann, Klinik für Innere Medizin I, Campus Kiel, haben dafür mit dem Sozial- und Wirtschaftshistoriker Dr. Nils Kagel wissenschaftliche Quellen aus der frühen Neuzeit zusammengetragen, die illustrieren, wie es war, wenn man alt wurde und starb, ohne dass moderne Medizin die Regie über das Lebensende übernehmen konnte. Ihre Erkenntnisse vergleichen sie mit der heutigen Zeit, in der mehr als die Hälfte aller Menschen in Deutschland im Krankenhaus versterben. Eine anschließende Diskussion ist erwünscht.

Dienstag, 10. Oktober, 18 Uhr:
„Was haben wir gelernt? Altern und Sterben im Wandel der Zeit“,
Freilichtmuseum Molfsee im Jahr100Haus, Hamburger Landstraße 97, 24113 Molfsee
Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel.: 0431 220335-0 oder info@hospiz-initiative-kiel.de

Ebenfalls im Rahmen der hospizTAGE bietet das Team der Interdisziplinären Schmerz- und Palliativstation (ISPS) des UKSH, Campus Kiel, am 10. Oktober einen Tag der offenen Tür an. Interessierte können sich zu einem Rundgang auf der Station anmelden, bei dem das Konzept der Fachabteilung vorgestellt wird.

Dienstag, 10. Oktober, 14.30 – 16 Uhr:
Tag der offenen Tür der Interdisziplinären Schmerz- und Palliativstation des UKSH,
Schwanenweg 21, 24105 Kiel
Anmeldung unter Tel.: 0431 500-20920

Mehr Infos und Flyer


Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708