Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Informationen für Ärzte > Stationäre Behandlung

Stationäre Behandlung

Für die stationäre Versorgung von Patienten mit Infektionskrankheiten stehen der KIM auf der Station 44B und interdisziplinär im gesamten Zentralklinikum Betten zur Verfügung. Es werden überwiegend Ein-, und Zweibettzimmer vorgehalten, darüber hinaus gibt es fünf Schleusenzimmer zur Isolierung infektiöser Patienten.

In einem dynamischen und aufgeschlossenen Ärzte- und Pflegeteam werden infektiologische Patienten in enger Kooperation mit anderen Fachdisziplinen am Campus stationär betreut. Darüber hinaus gewährleistet die KIM zusammen mit dem Antibiotic Steward Team einen campusweiten, infektiologischen Konsiliardienst zur Optimierung von Diagnostik- und Therapiepfaden. Angepasst an die Bedürfnisse der einzelnen Fachbereiche befinden sich Standard Operating Procedures (SOPs) in Vorbereitung um dem infektiologischem Patienten von der Interdisziplinären Notaufnahme (INA) bis zur Entlassung von der peripheren Station eine bestmögliche Versorgung zu gewährleisten.