Campus Kiel - Luftbild 2019_1240x400

Europäischer Tag der Herzschwäche: „Radtour mit Herz“ kommt nach Kiel – Einladung zum Mit-Radeln

Donnerstag, 24. April 2014

Start: 7. Mai, 17 Uhr mit Gesundheitsministerin Alheit, Treffpunkt: Parkhaus des UKSH

Zum Europäischen Tag der Herzschwäche organisiert die Klinik für Innere Medizin III – Kardiologie und Angiologie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel, gleich zwei Aktionstage für Patienten und Interessierte. Am Mittwoch, 7. Mai 2014, laden die Mitarbeiter der Klinik in Kooperation mit dem ADFC Schleswig Holstein zur „Radtour mit Herz“ ein. Am Tour-Start um 17 Uhr wird die schleswig-holsteinische Gesundheitsministerin Kristin Alheit teilnehmen. Treffpunkt ist das Parkhaus des UKSH am Campus Kiel. Medienvertreter sind dazu ebenfalls herzlich eingeladen. Am Sonnabend, 10. Mai 2014, veranstaltet die Klinik außerdem einen Patienteninformationstag rund um das Thema Herzschwäche.

Die Herzschwäche (Herzinsuffizienz) ist von überragender medizinischer Bedeutung: Etwa zwei bis drei Millionen Menschen in Deutschland leiden an der Erkrankung, sie ist die häufigste Ursache für Krankenhausaufnahmen in Deutschland. Allein in Schleswig Holstein müssen ca. 6.000 Menschen im Jahr wegen Herzschwäche das Krankenhaus aufsuchen. Bei einer Herzinsuffizienz pumpt das Herz nicht mehr richtig und kann deshalb Körper und Organe nicht ausreichend mit Blut und Sauerstoff versorgen. Typische Symptome sind Luftnot, Erschöpfung, Wassereinlagerungen und Rhythmusstörungen. Die Europäische Fachgesellschaft für Herzschwäche hat sich daher zum Ziel gesetzt, jedes Jahr in einer europaweiten Aktion das Bewusstsein für die Erkrankung zu stärken und Betroffene und Angehörige umfassend über Vorbeugung und Behandlung der Erkrankung zu informieren.

Gesundheitsministerin Kristin Alheit betont anlässlich der Radtour mit Herz: „Jeder Mensch kann mit kleinen Mitteln einen großen Beitrag zu seiner Herz-Gesundheit leisten. Regelmäßiges Fahrradfahren, aber auch Treppe steigen oder zu Fuß gehen gehören dazu. Dies fördert nicht nur die Gesundheit, sondern trägt auch zum eigenen Wohlbefinden und Stressabbau bei. Nutzen Sie die Gelegenheiten zur Bewegung, wo sie sich bieten.“

„Ziel dieser Aktion ist es, die außerordentliche Wichtigkeit körperlicher Bewegung für die Prophylaxe und Therapie der Herzschwäche zu betonen. Vor allem wollen wir aber zeigen, wieviel Spaß körperliche Bewegung zusammen mit Gleichgesinnten machen kann“, sagt Klinikdirektor Prof. Dr. Norbert Frey, der ebenfalls an der Tour teilnehmen wird. Die Tour wird von professionellen Guides des Allgemeinen Deutschen-Fahrradclubs (ADFC) geführt. Die Strecke ist so angelegt, dass sie auch Patienten mit Herzschwäche problemlos bewältigen können, Dauer ist ca. eineinhalb bis zwei Stunden. Treff- und Startpunkt ist das Parkhaus des UKSH am Campus Kiel. Schirmherrin der Aktion, die deutschlandweit an verschiedenen Zentren stattfindet, ist die Schauspielerin Michaela May.

Am Sonnabend, 10. Mai, veranstaltet die Klinik einen Patienteninformationstag im Hörsaal der Inneren Medizin, Campus Kiel. Von 9.00 bis 12.00 Uhr informieren die Experten mit Vorträgen über verschiedene Themen und Aspekte der Behandlung von Herzschwäche. Anschließend stehen die Spezialisten bei einem kleinen Imbiss für Fragen und Gespräche zur Verfügung. „Als auswärtigen Referenten konnten wir Prof. Dr. Lutz Götzmann von der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in Bad Segeberg gewinnen, der über psychische Aspekte der Herzschwäche berichten wird“, berichtet Oberarzt Dr. Mark Lüdde, der die Veranstaltungen organisiert. „Wir freuen uns auf interessante Gespräche mit allen interessierten Gästen.“ Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Für Rückfragen steht zur Verfügung:
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Klinik für Innere Medizin III (Kardiologie und Angiologie)
Dr. Mark Lüdde, Tel.: 0431 597-1393, E-Mail: Mark.Luedde@uksh.de

v.li.: Carsten Massau, Geschäftsführer ADFC SH, PD Dr. Derk Frank, Prof. Dr. Norbert Frey und Dr. Mark Lüdde freuen sich auf die Tour und laden alle ein mitzufahren!

Bild in Originalgröße
Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708