Campus Kiel - Luftbild 2019_1240x400

Lions Club Kiel spendet Tonabspielgeräte für die UKSH-Kinderklinik

Dienstag, 22. Dezember 2020

Die Corona-Pandemie stellt die jungen Patientinnen und Patienten in den Kinderkliniken vor besondere Herausforderungen. Um die teils schwer kranken Kinder zu schützen, müssen auch hier die Besuche eingeschränkt werden, so dass nur noch je ein Elternteil einmal täglich zu Besuch kommen kann. In dieser Situation ist eine Spendenaktion für die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin I des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel, besonders willkommen. Dank der finanziellen Unterstützung des Lions Clubs Kiel konnten digitale Audio-Systeme, sogenannte Tonieboxen, angeschafft werden. Die für Kinder konzipierten Tonabspielgeräte können von Eltern, Geschwistern oder Freunden mit Audioaufnahmen bespielt werden oder auch fertige Hör-Geschichten abspielen. Initiiert hat die Aktion Saskia Struck, Mitarbeiterin in der UKSH-Frauenklinik, die dabei vom Förderverein Kits e.V. unterstützt wurde.

„Die Idee, den Kindern so zumindest akustisch etwas mehr Nähe zukommen zu lassen, hatte ich mit einer Schwesternschülerin auf der Kinder-Intensivstation“, berichtet Saskia Struck. Familie Struck kennt die Frühgeborenen- und Intensivstationen ziemlich gut. „Unsere beiden Kinder sind dort selbst schon je vier Wochen behandelt worden. Daher wissen wir aus eigener Erfahrung, wie wichtig Nähe und Abwechslung im Stationsalltag für die kleinen Patienten sind. Mein Mann ist im Lions Club Kiel aktiv und so konnten wir diese Charity-Aktion gemeinsam angehen.“

Durch das Engagement der Lions konnten 20 Tonieboxen, 54 Hörspiel- und Lieder-Figuren sowie 80 Kreativtonies – also Spielfiguren zur Aufnahme eigener Geschichten – angeschafft werden. Am Dienstag, 22. Dezember, nahm Anja Bünte, Vorsitzende des Fördervereins Kits e.V., die Spende im Wert von über 4000 Euro entgegen. „Dies ist die richtige Spendenidee zur richtigen Zeit“, sagt Anja Bünte, die mit ihrem Verein bereits seit 26 Jahren Spendenaktionen für die Stationen der Kinderkliniken am Campus Kiel organisiert und unterstützt und die selbst als Kinderkrankenschwester am UKSH tätig ist. Die Abspielgeräte werden nun auf verschiedenen Stationen der Kinderklinik verteilt und kleinen Patienten und ihren Eltern jeweils für die Dauer des Aufenthaltes zur Verfügung gestellt. „Auch die Früh- und Neugeborenen können von den ihnen so vorspielbaren Stimmen der Eltern profitieren, wenn diese nicht bei ihnen sein können“, sagt Anja Bünte.

Für Rückfragen von Journalisten steht zur Verfügung:
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin I, Kits e.V., Anja Bünte,
Tel.: 0431 500-20246, anja.buente@uksh.de, www.foerderverein-kits.de

PI_20201222_Lions_Club_Kiel

Astrid Jensen und Anja Bünte vom Förderverein Kits e.V. (vorne links), Timo Keßeböhmer und Paul Struck vom Lions Club Kiel (vorne rechts), Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Stationen und eine kleine Patientin bei der Übergabe der Tonieboxen

Bild in Originalgröße
Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708