Campus Kiel - Luftbild

X-Mas-Projektförderung zum Jubiläum des UKSH Freunde- und Fördervereins

Mittwoch, 23. Dezember 2020

Der Freunde- und Förderverein des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) feiert zehnjähriges Bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums wurden 34 Projekte gefördert, die UKSH-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter initiiert hatten - mit einer Gesamtsumme von 57.335 Euro, die dank des treuen Engagements der Vereinsmitglieder sowie vieler zusätzlicher zweckfreier Spenden zusammengekommen war.

Das UKSH hatte vorab alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu aufgerufen, sich für die ausgeschriebene X-Mas-Projektförderung „Gutes tun!“ zu bewerben. Es konnten medizinische und nichtmedizinische Vorhaben und Projekte eingereicht werden, die durch eine Förderung mit einer jeweiligen Höchstsumme von 2.000 Euro zum Wohle der Patientinnen und Patienten des UKSH, deren Angehörigen oder der UKSH-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Chance auf einen spürbaren Nutzen haben. Insgesamt gingen 82 Förderwünsche zu vielfältigen Projekten ein.

„Wir bedanken uns für die große und sehr positive Resonanz auf den Aufruf. Mit der Förderung der Projekte, die unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Herzen liegen, möchten wir ihnen auch unsere Wertschätzung und Anerkennung für ihre tägliche Arbeit übermitteln“, sagt Prof. Dr. Jens Scholz, Vorstandsvorsitzender des UKSH und des UKSH Freunde- und Fördervereins.

Alle eingereichten Förderantrage wurden von den Mitgliedern des UKSH Freunde- und Förderverein-Vorstandes, Prof. Scholz, Bettina Braukmann, Claudia Weise, Nikolaus B. Hamann und Thomas Meyer, sowie von Geschäftsführer Herrn Pit Horst sorgfältig gesichtet. 34 Antragsteller erhielten schließlich die Zusage auf die Förderung – neun mehr als ursprünglich geplant. „Wir waren begeistert von den großartigen und spannenden Vorhaben. Eigentlich hätte jedes der 82 Projekte die Förderung verdient“, sagt Pit Horst.
Die Übergabe des jeweiligen Förderbetrages erfolgte in den Tagen vor Weihnachten durch 34 Gutes tun!- Botschafterinnen und Botschaftern des UKSH – bedingt durch die derzeitige Situation ausschließlich digital. Als Zeichen einer großen UKSH-Familie wurden Fotomontagen erstellt, auf denen Kieler Förderverein-Mitglieder Lübecker Antragsstellern symbolisch den Betrag überreichen und umgekehrt.

Gefördert wurde zum Beispiel das Projekt „Kunst zum Leben – Meditatives Malen für onkologische Patienten am UKSH“ von Prof. Dr. Claudia Baldus, Direktorin der Klinik für Innere Medizin II, Campus Kiel, das in Kooperation mit der Kunsthalle Kiel die Stärkung neuer positiver Perspektiven erreichen will. Außerdem das Projekt „Gesund im Beruf“ der UKSH-Kita-Leiterin Claudia Clausen am Campus Lübeck, die sich für ihr Kita-Team für eine rückenfreundliche Sitzausstattung eingesetzt hat. Ebenso wurde ein Projekt gefördert, das auf den Einsatz von modernen VR-Brillen bei der Behandlung junger Patientinnen und Patienten zielt - zur Linderung ihrer Ängste und Reduzierung des Schmerzempfindens. Eingereicht hatte es Dr. Kathrin Kelly, Assistenzärztin der Klinik für Kinderchirurgie, Campus Lübeck.

Alle 34 geförderten Projekte sind hier einzusehen.

Der UKSH Freunde- und Förderverein kümmert sich um die täglichen Spenden für alle UKSH-Fachbereiche. Jedes Jahr bedeutet das eine Hilfe von mehr als einer halben Million Euro über den Verein zur Stärkung der Universitätsmedizin. Mehr als 540 Mitglieder engagieren sich bereits in der starken Gemeinschaft.

Helfen Sie uns gerne mit Ihrem Engagement!
Auch im neuen Jahr ist eine Spende oder Mitgliedschaft im UKSH Freunde- und Förderverein eine besonders wertvolle Hilfe für die Gesundheitsversorgung unserer Mitmenschen. Zugleich ist solch ein Engagement eine wichtige Wertschätzung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Dank für deren Einsatz. Gut zu wissen: 100 % des Engagements kommt an! Die Verwaltungskosten für die UKSH-Gutes tun!-Aktivitäten zur Stärkung der Universitätsmedizin werden vom UKSH getragen.

Gemeinsam Gutes tun! UKSH-Spendenmöglichkeiten
Spendenkonto Förde Sparkasse: Empfänger: UKSH WsG e.V.
IBAN: DE75 2105 0170 1400 1352 22 | BIC: NOLADE21KIE

Ihre Angabe bei Ihrer Überweisung im Verwendungszweck:
Entsprechend Ihres Spendenwunsches – Angabe des „FW-Spendenschlüssels“
z.B. FW12002 für zweckfreie Zuwendungen
Direkt online helfen: uksh-spenden.de
100% des Engagements kommen an. Die Verwaltungskosten werden vom UKSH getragen.
Webseite: www.uksh.de/gutestun
Ein Engagement für den gemeinnützigen UKSH Freunde- und Förderverein ist in Form von Spenden und Mitgliedschaften bereits ab 20 €/Jahr für Privatpersonen, ab 30 €/Jahr für Ehepaare oder eingetragene Lebenspartnerschaften und ab 500 €/Jahr für Unternehmen bzw. Organisationen möglich. Mitglied werden: www.uksh.de/gemeinsam
Weitere Informationen zu den UKSH-Fundraising-Aktivitäten finden Sie unter uksh.de/gutestun. Mitgliedschaften, Spenden und Ideen für eigene Spendenaktionen sind herzlich willkommen.

Für Rückfragen von Journalisten steht zur Verfügung:
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Stabsstelle Fundraising, Pit Horst, Tel.: 0451 500-10500, pit.horst@uksh.de

PI_20201223_Förderprojekt_1

Symbolische Übergabe der Förderung: Torsten Piontek, Leiter der Stabsstelle Arbeits- und Gesundheitsschutz, Campus Lübeck, und Antragstellerin Prof. Dr. Claudia Baldus, Direktorin der Klinik für Innere Medizin II, Campus Kiel

Bild in Originalgröße
PI_20201223_Förderprojekt_2

Prof. Dr. Jens Scholz, UKSH-Vorstandsvorsitzender, und die Antragstellerin des geförderten Projektes „Gesund im Beruf“, Claudia Clausen, Kita-Leiterin am Campus Lübeck

Bild in Originalgröße
Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708