Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Patienten + Besucher > Ihr Aufenthalt bei uns > Qualitäts- und Risikomanagement am UKSH

Qualitäts- und Risikomanagement am UKSH

Unser einrichtungsinternes Qualitätsmanagementsystem ermöglicht die strukturierte Umsetzung aller notwendigen medizinischen und organisatorischen Abläufe. Kombiniert wird dies mit einem Risikomanagement für die höchstmögliche Patientensicherheit. Dafür haben wir bereits erfolgreich verschiedene Instrumente etabliert wie zum Beispiel ein Beschwerdemanagement, Patientenidentifikationsarmbänder, OP-Checklisten, Informationsforen, Mitarbeiterschulungen, vor Ort Begehungen, Meldesysteme z.B. für Beinahe-Fehler und kompetente Kontaktstellen. Die bestmögliche Qualität und Sicherheit bei Ihrer medizinischen und pflegerischen Versorgung und eine hohe Patienten- und Mitarbeiterarbeiterzufriedenheit sind unser führendes Ziel.

 

Strukturierter Qualitätsbericht

Um hohe Transparenz zu gewährleisten veröffentlicht das UKSH die Strukturierten Qualitätsberichte bereits seit dem Berichtsjahr 2009 jährlich - gesetzlich vorgeschrieben ist bis Berichtsjahr 2012 eine Frist von zwei Jahren. Wir sind verpflichtet, je einen  Qualitätsbericht für den Campus Kiel und den Campus Lübeck zu erstellen. Um die gesamte Vielfalt unseres Leistungsspektrums nachvollziehen zu können, möchten wir Sie daher auf den jeweils anderen Qualitätsbericht verweisen.


Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hält seit dem Jahr 2013 eine Referenzdatenbank vor, in der die maschinenverwertbaren Qualitätsberichte der deutschen Krankenhäuser vollständig lesbar abrufbar sind: www.g-ba-qualitaetsberichte.de


 

 

 

Zurück zur Übersicht