Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Patienten + Besucher > PIZ - Patienteninfozentrum > Ziele des PIZ

Die Ziele des PIZ

Foto_Im-GespraechWir möchten Sie in Gesprächen unterstützen, Diagnosen und Behandlungen besser zu verstehen. Mit Pflegekursen und individuellen Pflegetrainings können wir Sie in einer häuslichen Pflegesituation anleiten.

Wenn Sie nach einem Gespräch mit einem Arzt oder Therapeuten noch Fragen haben, können Sie im PIZ Informationen dazu finden und vertiefen.

Manchmal ergeben sich Fragen auch erst nach dem Gespräch mit dem Experten. Dann steht Ihnen das PIZ zur Verfügung, um Informationen zu sammeln und sich so auf das nächste "Therapeuten-Gespräch" vorzubereiten.

Wir möchten Sie bei konkreten Pflege- oder Versorgungsfragen unterstützen. Das können Themen wie die Anwendung von Hilfsmitteln oder das Ausüben pflegerischer Maßnahmen sein. Vielleicht möchten Sie aber auch einmal über Ihre gesamte Situation sprechen, weil sich Ihr Alltag durch schwere Krankheit oder Pflegebedürftigkeit geändert hat und manches schwer geworden ist - wir hören Ihnen zu und überlegen gemeinsam, welche Unterstützung es für Sie geben kann.

Wir vermitteln Ihnen Kontakte zu anderen Betroffenen. Es gibt eine Vielzahl von Selbsthilfegruppen zu unterschiedlichen Themen und Diagnosen.
Es kann sehr hilfreich sein, sich mit Gleichbetroffenen auszutauschen.

Wir gehen davon aus, dass Sie Ihr eigener Experte sind: Sie wissen, was Sie wollen, mögen und können.
Wir wollen Sie unterstützen, bei gesundheitlichen Veränderungen und Einschnitten selbst "das Ruder weitestgehend in der Hand zu behalten".
Wir wollen, dass Sie genug Informationen und Zeit bekommen, um neue Situationen zu verstehen und in Ihren Lebensalltag einzubeziehen.