Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Presse > Pressemitteilungen > 2005 > Daten und Fakten zum Neurozentrum

Daten und Fakten zum Neurozentrum

17.02.2005

Am 14. Juli 2004 werden zwei Großgeräte für die Abteilung Neuroradiologie in das Neurozentrum auf dem Campus Kiel gebracht. Eindrucksvoll wird sicher die Anlieferung des neuen Magnetresonanztomographen (MRT) sein, der per Tieflader geliefert wird und anschließend mit einem Kran über den Lichtschacht in das Gebäude "balanciert" wird.

Der Kran ist ab 9.00 Uhr am Mittwoch einsatzbereit, der "Schwebetermin" wird voraussichtlich zwischen 11.00 und 12.00 Uhr sein.

Über folgende Neuerungen werden wir noch ausführlich berichten, zunächst nur zwei kurze Ankündigungen:

In der ersten Augustwoche wird die Neuroradiologie eine sogenannte biplanare Angio-MRT-Anlage in Betrieb nehmen - in dieser Form eine Weltneuheit.

Im Herbst wird ein extrem leistungsstarker MRT in Betrieb genommen, mit dem Hirnforschung - "dem Gehirn beim Denken zusehen" - und Schlaganfallforschung auf höchstem Niveau möglich sein werden.

Für organisatorische und inhaltliche Rückfragen steht Ihnen gern zur Verfügung:

Prof.Dr.med.Olav Jansen
Neuroradiologie
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Schittenhelmstr. 10
D-24106 KIEL
Phone:0049-431-5974806
Fax:0049-431-5974913
e-mail:janseno@nch.uni-kiel.de


Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, Haus 31, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708