Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Presse > Pressemitteilungen > 2007 > Mildred-Scheel-Tag in der Uni-Frauenklinik Kiel

Mildred-Scheel-Tag in der Uni-Frauenklinik Kiel

02.07.2007

Anlässlich des 30jährigen Bestehens des Mildred-Scheel-Kreises und des 10jährigen Jubiläums des Mammazentrums Kiel lädt die Frauenklinik Kiel des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein am 5. Juli um 11 Uhr zu einer Festveranstaltung ein.

70 Fördermitglieder des Mildred-Scheel-Kreises der Deutschen Krebshilfe sowie die Präsidentin der Organisation, Prof. Dagmar Schipanski, werden sich vor Ort über die von der Deutschen Krebshilfe geförderten Projekte informieren.

Um 11 Uhr werden Wissenschaftsminister Dietrich Austermann, Klinikdirektor Prof. Walter Jonat und der Vorstandsvorsitzende des UK S-H, Prof. Bernd Kremer die Gäste begrüßen. Anschließend wird in Vorträgen der aktuelle Stand in Diagnostik, Genetik und Therapie von Brustkrebs dargestellt. Nach dem Mittagessen besteht Gelegenheit, die klinischen und wissenschaftlichen Einrichtungen der Universitäts-Frauenklinik und des Mildred-Scheel-Hauses zu besichtigen. Die Veranstaltung endet gegen 15 Uhr.

Datum: Donnerstag, 5. Juli 2007
Zeit: 11 bis 15 Uhr
Ort: Hörsaal der Universitätsfrauenklinik Kiel, Michaelisstraße16, 24105 Kiel

Ansprechpartner:
Dr. med. Eva M. Kalbheim, Pressesprecherin, Mildred-Scheel-Stiftung
Dr. med. Anja Aldenhoff-Zöllner, Pressesprecherin, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein


Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, Haus 31, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708