Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Presse > Pressemitteilungen > 2007 > Neue Krankenhausapotheke im Universitätsklinikum in Kiel

Neue Krankenhausapotheke im Universitätsklinikum in Kiel

15.03.2007

Am 14. März ist die neue Apotheke am Campus Kiel offiziell in Betrieb genommen worden. Untergebracht ist die nach modernstem technischem Standard ausgerüstete neue Abteilung in den renovierten und teilweise umgebauten Räumlichkeiten der ehemaligen Wäscherei an der Arnold-Heller-Straße 3.

Seit der Fusion des Universitätsklinikums im Jahr 2003 hatte es am UK S-H eine Reihe von Schritten zur Vereinheitlichung der Arzneimittelversorgung gegeben. Nun ist die gesamte Arzneimittelversorgung am UK S-H umstrukturiert und logistisch gestrafft worden. Während die Versorgung in Lübeck bereits von der Zentralapotheke abgewickelt wurde, hatte man in Kiel bisher mit einem Dienstleister zusammengearbeitet. Jetzt hat das UK S-H die Arzneimittelversorgung komplett selbst in die Hand genommen, so dass seit dem 1. Januar alle Fertigarzneimittel und Eigenherstellungen zentral von Lübeck aus auf die Stationen an beiden Standorten geliefert werden.

Die neue Kieler Krankenhausapotheke versorgt die Patienten auf dem Campus Kiel mit individuell hergestellten Arzneimitteln, die ad hoc bestellt und in einem engen zeitlichen Rahmen produziert werden müssen. Dazu gehören Zytostatika, aseptische Herstellungen und patientenbezogene sterile Zubereitungen. Sie verfügt im Produktionsbereich über drei High-Tech-Reinräume, die den höchsten hygienischen und sterilen Anforderungen entsprechen. Sie zählen zu den modernsten Räumen dieser Art in ganz Deutschland.

Von der nun abgeschlossenen Zentralisierung werden weitere Einspareffekte sowie Zusatzerlöse in der Ambulanzversorgung erwartet.

Für Rückfragen steht zur Verfügung:
Swantje Eisend, Apothekerin
Fon: 0431/597- 40 32, Fax: 0431/597-12 07
E-Mail: swantje.eisend@uk-sh.de


Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, Haus 31, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708