Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Presse > Pressemitteilungen > 2007 > Südkoreanische Delegation zu Gast am UK S-H, Campus Lübeck

Südkoreanische Delegation zu Gast am UK S-H, Campus Lübeck

22.05.2007

Am Mittwoch, den 23. Mai 2007 wird eine südkoreanische Delegation am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UK S-H), Campus Lübeck, zu Gast sein.

Anlass ist ein Projekt der Hanns Seidel Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit, das die Förderung der Aussöhnung auf der koreanischen Halbinsel unterstützt. Regelmäßig werden zu diesem Thema Informationsbesuche für südkoreanische Politiker, Beamte und Forscher durchgeführt. Angesichts der Analogie des ehemals geteilten Staates ist die wirtschaftliche und politische Entwicklung in Deutschland von großem Interesse für die koreanischen Partner.

Eine Gruppe des Landkreises Landkreis Goseong, einem geteilten Landkreis an der Grenze zu Nordkorea, wird deshalb am 2. Mai nach Lübeck kommen, um etwas über die Pflegeforschung und Pflegewissenschaften in Deutschland und speziell in Lübeck zu erfahren. Die Gyongdong-Universität aus dem Landkreis Goseong, die derzeit hauptsächlich im Bereich Tourismus spezialisiert ist, möchte sich gerne auf in diesem Bereich spezialisieren und daher den Stand und die Perspektiven der Pflegewissenschaften in Deutschland kennen lernen.

Die Gruppe besteht aus dem Präsidenten der Gyongdong-Universität, die im Landkreis Goseong liegt, sowie drei weiteren Professoren der Gyongdong-Universität und vier Beamten der Landkreisverwaltung Goseong. 

Uta Gaidys, wissenschaftliche Koordinatorin der Abteilung für Pflegeforschung am UK S-H, wird einen Vortrag über "Entwicklung der Pflegewissenschaft vor und nach der deutschen Wiedervereinigung" halten.


Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, Haus 31, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708