Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Presse > Pressemitteilungen > 2017 > Focus-Klinikliste: UKSH erneut das Spitzenklinikum des Nordens

Focus-Klinikliste: UKSH erneut das Spitzenklinikum des Nordens

05.10.2017

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) bestätigt seine Spitzenposition in der Krankenversorgung: Mit seinen Standorten in Kiel und Lübeck sowie dem Zentrum für Integrative Psychiatrie (ZIP) belegt das UKSH in der aktuellen „Focus-Klinikliste der Top Krankenhäuser und Fachkliniken 2018“ erneut den Spitzenplatz aller Kliniken im Norden. Von den bundesweit 1.387 bewerteten Krankenhäusern wurde das UKSH unter die besten 30 gewählt. Um in die Focus-Klinikliste aufgenommen zu werden, muss eine Abteilung über Jahre konstant exzellente Arbeit leisten und sich unter Experten und bei niedergelassenen Kollegen einen sehr guten Ruf erworben haben, so die Herausgeber. Bereits zum sechsten Mal hat das Magazin Focus den nach eigener Aussage größten und umfangreichsten Qualitätsvergleich für Krankenhäuser und Kliniken durchgeführt. Demnach gaben mehr als 14.000 niedergelassene Haus- und Fachärzte sowie die Chefärzte aller befragten Fachkliniken und Abteilungen ihre Empfehlung ab. Darüber hinaus wurden Qualitätsdaten analysiert und Patienteneinschätzungen ausgewertet.

Für seinen Krankenhausvergleich untersucht der Focus verschiedene Fachbereiche. Darin wurden die Kliniken in die Kategorien „empfohlene Klinik“ oder „Spitzengruppe“ für besonders empfohlene Kliniken eingeordnet. Das UKSH ist mit neun Platzierungen in der „Spitzengruppe“ und zwölf Platzierungen in „empfohlene Kliniken“ so gut bewertet wie kein anderes Krankenhaus im Norden. Der Landesvergleich zeigt auch: Das UKSH hat mehr Spitzenbewertungen als alle Krankenhäuser in Schleswig-Holstein zusammen. In den untersuchten Fachbereichen hat das UKSH in den Bereichen Brustkrebs, Herzchirurgie, Kardiologie, Parkinson, Strahlentherapie, Depression, Angststörung und Zwang bundesweite Spitzenpositionen belegt. Die Focus-Klinikliste bildet nur einen Ausschnitt dessen ab, was das UKSH als einziger Maximalversorger des Landes Schleswig-Holstein und als zweitgrößtes Universitätsklinikum in Deutschland mit seinen 80 Kliniken und Instituten abdeckt.

Bereits im Juni veröffentlichte der Focus seine „Ärzteliste 2017“. Auch hier hatte das UKSH eine überdurchschnittliche Empfehlungsrate: 54 Ärzte des UKSH werden in der Ärzteliste mit 63 Empfehlungen in verschiedenen Fachgebieten als Top-Mediziner ausgezeichnet. Damit gehören sie laut Focus zu den führenden Ärzten Deutschlands. Zudem zählt das UKSH laut Focus, Karriere-Netzwerk Xing und der Bewertungsplattform Kununu zu den Top-Arbeitgebern 2017.


Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, Haus 31, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708